• Frankreichs Innenminister verlässt Macron-Regierung

Paris (IRNA) - Der französische Innenminister Gerard Collomb, einer der wichtigsten Unterstützer von Präsident Emmanuel Macron, ist zurückgetreten.

Macron akzeptierte am Dienstag den Rückzug des 71-Jährigen, der 2020 für das Amt des Bürgermeisters von Lyon kandidieren will. Zunächst hatte Macron den Rücktritt Collombs abgelehnt.

Collomb war bereits 17 Jahre lang Bürgermeister von Lyon, bevor er sich der Bewegung "En Marche" von Macron anschloss. Er wurde zu einem engen Macron-Vertrauten und einer der Hauptstützen des französischen Präsidenten in der Regierung.

Zuletzt schien das Verhältnis aber abzukühlen: Collomb übte Kritik an dem Präsidenten und an der Regierung und prangerte einen "Mangel an Demut" an. Zugleich warnte er davor, Macron könnte sich vor Kritik abschotten und "isolieren". Der Staatschef wiederum soll Collomb die überraschende Ankündigung seines Rückzugs übelgenommen haben.

Der französische Ministerpräsident Edouard Philippe hat seine Reise nach Südafrika abgesagt, damit er das Amt vorübergehend übernimmt, bis ein neuer Innenminister gefunden wird.

(Bilder von AFP)

Tags

Oct 03, 2018 10:16 Europe/Berlin
Kommentar