• Brief des Revolutionsoberhauptes an europäische Jugend auf Frankfurter Buchmesse verteilt

Frankfurt (ParsToady) - Der Brief des Oberhauptes der Islamischen Revolution Ayatollah Khamenei an die europäische Jugend ist von den Besuchern der Frankfurter Buchmesse begrüßt worden.

Heute, am zweiten Tag der 70. Frankfurter Buchmesse, wurde der ins Englische übersetzte Text des Briefes Ayatollah Ali Khameneis an die europäische Jugend im Pavillon Irans unter den Besuchern verteilt.

Nach den Terroranschlägen in Frankreich, der Veröffentlichung von beleidigenden Karikaturen durch ein französisches Satireblatt sowie der Verbreitung der Islamfeindlichkeit durch die westlichen Regierungsverantwortlichen und Medien machte am 21. Januar 2015 der Brief des Revolutionsoberhauptes an die jungen Menschen in Europa und Nordamerika auf sich aufmerksam.

In einer Zeit, in der die Versuche, den Islam verzerrt darzustellen, eskaliert sind, hat Ajatollah Khamenei die wahrheitsdurstigen  jungen Leute in den USA und Europa aufgefordert, über die Gründe all dieser Schwarzmalerei in den Medien und seitens der westlichen Politiker im Rahmen des Islamophobie-Projektes nachzuforschen. Er forderte sie auf, sich als Reaktion auf Vorurteile und negative Propaganda an die eigentlichen Quellen des Islams, nämlich den Heiligen Koran und die kostbaren Lehren des Propheten zu wenden.

Das Revolutionsoberhaupt hat am 29. November 2015 sich zum zweiten Mal mit einem offenen und freundlichem  Schreiben an die jungen Menschen im Westen gewandt. Ayatollah Ali Khamenei verurteilte in diesem Schreiben die  doppeltwertigen Kriterien der Großmächte und führte die Ereignisse wie die Terroranschläge in Paris auf die Politik der westlichen Länder zurück.

Der erste Brief des Revolutionsoberhauptes an die westliche Jugend wurde in 50  und der Zweite in 62 Sprachen übersetzt und mehrmals in den sozialen Netzwerken und von den verschiedenen Nachrichtenagenturen veröffentlicht.  

Die größte Bücherschau der Welt findet vom 10. bis 14. Oktober in Frankfurt statt. 

Tags

Oct 11, 2018 17:33 Europe/Berlin
Kommentar