Oct 15, 2018 10:57 Europe/Berlin
  • Doha appelliert an Saudi-Arabien, Schicksal der entführten katarischen Bürger offen zu legen

Doha (ParsToday) - Zeitgleich mit dem Verschwinden des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi in der Türkei hat der Leiter des nationalen Menschenrechtskomitees Katars Saudi-Arabien aufgefordert, das Schicksal von vier katarischen Staatsangehörigen offen zu legen, die vom saudischen Regime willkürlich entführt worden waren.

"Die Verantwortung für den Schutz dieser Personen, die gewaltsam entführt wurden, liegt in den Händen Riads", betonte der Leiter des nationalen Menschenrechtskomitees Katars, der amtlichen Nachrichtenagentur des Landes zufolge. 

Mit Blick darauf, man habe bereits die Vereinten Nationen um Unterstützung bei der Wahrheitsfindung beauftragt bekräftigte er, dass trotz der Bemühungen des nationalen Menschenrechtskomitees bislang keine Informationen über das Schicksal der entführten und festgehaltenen Personen vorliegen.

Laut dem katarischen Funktionär gäbe es auch noch weitere katarische Bürger, die von den Saudis gekidnappt wurden. Er forderte Riad deshalb auf, der Forderung Dohas zu entsprechen und diese Personen unverzüglich frei zu lassen.

Tags

Kommentar