Oct 18, 2018 09:31 Europe/Berlin
  • Verschwinden des Journalisten: Türkei durchsucht Residenz des saudischen Konsuls

Ankara (IRNA/ParsToday) - Die türkische Polizei hat am Mittwochabend die Residenz des saudischen Konsuls in Istanbul Mohammed al-Otaibi durchsucht, um das Schicksal des regimekritischen saudischen Journalisten Jamal Khashoggi aufzuklären.

Wie der Fernsehsender "N-TV" berichtete, haben türkische Polizisten die Residenz mit speziellen Geräten durchsucht und nach DNA-Spuren des verschwundenen Journalisten gesucht. Andere an diesem Ort vorhandene Beweisstücke wurden mitgenommen. 

An der Durchsuchung der Residenz des saudischen Konsuls war ein 30-köpfiges Team bestehend aus türkischen Polizisten und Kriminalexperten sowie ein 11-köpfiges Team aus Saudi-Arabien beteiligt.

Die Residenz des saudischen Konsuls liegt 300 Meter entfernt vom saudischen Konsulat, einem verdächtigen Ort im Fall des Verschwindens von Khashoggi.

Türkische Medien stellten gestern fünf saudische Bürger als Verdächtige vor und veröffentlichten weitere Details über die Tonaufnahmen vom Mord an Khashoggi.

Anhand diese Dokumente und Indizien behaupteten türkische Medien, dass nahe Verwandte des saudischen Kronprinzen Mohammad bin Salman, die auf seinen Auftrag nach Istanbul entsandt wurden, zu den Attentätern gehören.

Die türkische Zeitung "Yeni Safak" meldete indesunter Berufung auf eine angebliche Audioaufnahme von dem Geschehen, saudi-arabische Agenten hätten dem regierungskritischen Journalisten während eines Verhörs die Finger abgeschnitten und ihn später enthauptet.

Der saudische Journalist hatte am 2. Oktober das Konsulat in Istanbul betreten und wird seitdem vermisst.

 

Tags

Kommentar