• Edward Snowden: Zionisten mitbeteiligt an Khashoggi-Mord

Moskau (IRNA/Sputnik) - Der ehemalige CIA-Mitarbeiter Edward Snowden hat erklärt, dass der saudische Geheimdienst zur Überwachung des Regimekritikers und Journalisten Jamal Khashoggi, die Spionagesoftware eines israelischen Unternehmens genutzt habe.

Laut Snowden wird die Software der israelischen Firma NSO Group Technologies nicht nur zur Verfolgung von Kriminellen, Verhinderung von Terroranschlägen und zur Rettung von Menschenleben eingesetzt, sondern sie kommt auch bei der Anhäufung von Reichtum durch die Ausbeutung von Opfern zum Einsatz.

Berichten zufolge sprach der ehemalige CIA-Mitarbeiter Edward Snowden am Dienstag über eine Live-Video-Verbindung an einem unbekannten Ort in Russland.  

Die israelische Firma NSO Group Technologies hat indes in einer Erklärung die Behauptungen Snowdens über den Verkauf ihrer Spionagesoftware an Saudi-Arabien dementiert. Die Spyware werde lediglich beim Kampf gegen den Terror eingesetzt, hieß es.

Der saudische Regimekritiker und Journalist Jamal Khashoggi ist seit seinem Besuch in der saudi-arabischen Botschaft in Istanbul am 2. Oktober verschwunden. Nach einer zweiwöchigen Verleugnung der Mittäterschaft räumte Riad schließlich den Tod Khashoggis im Botschaftsgebäude ein und erklärte, er sei bei einem Handgemenge ums Leben gekommen.

Nov 08, 2018 07:08 Europe/Berlin
Kommentar