Nov 27, 2018 11:44 Europe/Berlin
  • Nach Erdogan-Kritik: Soros-Stiftung stellt ihre Arbeit in Türkei ein

Ankara (ParsToday/AFP) - Nach der scharfen Kritik hochrangiger türkischer Regierungsverantwortlicher an den Aktivitäten der "Open Society Foundation" des US-Milliardärs George Soros hat diese Stiftung am Montag ihre Tätigkeit in der Türkei eingestellt.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte letzte Woche die Interventionen dieser Stiftung scharf kritisiert. Erdogan warf der Soros-Stiftung die Unterstützung für den in der Türkei inhaftierten Unternehmer und Mäzen Osman Kavala vor. Kavala sitzt seit einem Jahr im Gefängnis. Er wurde beschuldigt, Anti-Regierungs-Proteste in 2013 (Gezi-Proteste) sowie den gescheiterten Putschversuch von 2016 finanziell unterstützt zu haben. Kavala hat diese Vorwürfe zurückgewiesen. 

Erdogan gab vor zwei Tagen in Ankara bekannt, dass Osman Kavala mit der Unterstützung von George Soros eine entscheidende Rolle bei den Anti-Regierungs-Protesten im Jahr 2013 in Istanbul gespielt habe.

Die Soros-Stiftung bezeichnete jedoch in einer Erklärung die Versuche, diese Stiftung mit den Demonstrationen von 2013 zu verknüpfen, als eine geplante Aktion und behauptete, dass ihre Tätigkeiten immer nach türkischem Recht durchgeführt wurden.

Dem jüdischen US-Milliardär George Soros wird vorgeworfen, mit seinen nicht-staatlichen Stiftungen Verschwörungrn gegen andere Länder zu verfolgen.

Kommentar