• New York Times enthüllt: Israels Zusammenarbeit mit den Saudis bei der Ermordung von Khashoggi

Toronto (ParsToday/web.de) - Ein saudischer Dissident und Menschenrechtsaktivist namens Omar Abdulaziz , der ein Vertrauter des ermordeten Journalisten Jamal Khashoggi ist, hat gegen die Spionagesoftware der israelischen Firma NSO Klage erhoben, weil sie Riad geholfen haben soll, private Kommunikationen mit Khashoggi in seinem Smartphone auszuspionieren.

Wissenschaftler des "Citizen Lab" der Universität von Toronto haben mittlerweile das Smartphone von Omar Abdulaziz ausgewertet  und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass es mithilfe einer militärischen Spionage-Software gehackt worden war. Laut Bill Marczak von der Universität Toronto wurde die Software von der israelischen Firma NSO Group entwickelt. Der Einsatz der Software wurde mittlerweile auch von Experten im Auftrag von Amnesty International bestätigt.

Diese Enthüllungen deuten  laut New York Times auf enge  Beziehung zwischen Saudi-Arabien und Israel hin.

Auch die Amnesty International hat kürzlich NSO vorgeworfen, mit Saudi-Arabien zur Ausspähung der Mitarbeiter dieser Menschenrechtsorganisation zusammengearbeitet zu haben. Sie prüfe derzeit rechtliche Schritte gegen den Hersteller NSO Group, erklärt Amnesty-Sprecherin Danna Ingleton gegenüber CNN.

Dec 03, 2018 19:01 Europe/Berlin
Kommentar