Dec 05, 2018 16:05 Europe/Berlin
  • USA und Südkorea konsultieren wegen Iran-Sanktionen

Washington (IRNA) - Die offizielle südkoreanische Nachrichtenagentur hat von einer neuen Verhandlungsrunde Südkoreas mit den USA wegen der Iran-Sanktionen berichtet.

Der südkoreanische Außenminister hat heute, Mittwoch, gesagt, dass die südkoreanische Delegation seit gestern (Dienstag) über Fragen im Zusammenhang mit der Befreiung von Sanktionen, wie z.B. in den Bereichen Finanzen, Transport und Versicherung, zur Unterstützung wirtschaftlicher Transaktionen, mit den amerikanischen Partnern verhandele.

Bei der bilateralen Sitzung in Washington haben die südkoreanischen Delegierten gebeten, die Position der Trump-Regierung zu den Sanktionen klar zu formulieren, und Washington erklärte sich bereit, auf diplomatischem Wege eng mit Südkorea zusammenzuarbeiten, um die Probleme zu lösen.

Einige Politikexperten sagen, dass die koreanische Delegation auf dieser Reise neben der Überprüfung der US-Sanktionen, eine Verlängerung der Ausnahmeregelung für den weiteren Öl-Import aus Iran und die Fortsetzung der Handelsbeziehungen mit Iran, erreichen wolle.

Im Oktober 2018 konnten Südkorea und 7 weitere Länder eine Ausnahmeregelung bezüglich der anti-iranischen US-Sanktionen erlangen.

Aufgrund dieser Befreiung kann Südkorea über einen Zeitraum von 180 Tagen, jedoch in etwas geringerem Umfang als zuvor, seine Ölimporte aus Iran fortsetzen.

Tags

Kommentar