Dec 08, 2018 08:49 Europe/Berlin
  • Trotz Drucks aus den USA: OPEC-Ölförderung gedrosselt

Wien (ParsToday/dpa) - Trotz des Drucks aus den USA und einiger Kulissen haben die Organisation erdölexportierender Staaten (OPEC) und andere Förderländer nach Angaben vom iranischen Ölminister beschlossen, die Ölförderung zu kürzen.

"Die Obergrenze der iranischen Ölproduktion wurde in Gesprächen mit den Öl- und Energieministern der OPEC-Mitgliedsstaaten in Wien beibehalten", fügte Bijan Namdar Zanganeh am Freitagabend im Gespräch mit dem 1.Kanal des iranischen Fernsehsenders hinzu.

Nach 10 Stunden Verhandlungen mit den OPEC-Staaten in der 175. Sitzung dieser Organisation in Wien wird Iran von den Kürzungsplänen ausgenommen, erklärte Irans Ölminister.

Die Kürzung der Ölproduktion soll beibehalten werden, damit das Angebot und die Nachfrage in Einklang gebracht werden, hob Zanganeh hervor.

Russland spielt nach Angaben vom iranischen Ölminister eine konstruktive Rolle in der OPEC-Sitzung und übernahm die Produktion von 400.000 Barrel Öl auf 230.000 zu reduzieren.

Das Ölkartell OPEC hat sich mit den verbündeten Nicht-OPEC-Ländern einschließlich Russland ("OPEC+") auf eine Drosselung der Ölproduktion geeinigt. Von der Vereinbarung ausgenommen sind der Iran, Venezuela und Libyen. 

Wie der iranische Ölminister sagte, wollen die 25 kooperierenden Staaten künftig 1,2 Millionen Barrel (je 159 Liter) Öl pro Tag weniger fördern. Dabei entfallen 800.000 Barrel auf die 15 OPEC-Staaten, die restlichen 400.000 auf die Verbündeten.

Tags

Kommentar