Dec 21, 2018 10:52 Europe/Berlin
  • UNO-Sonderbeuaftragter für Syrien gibt  seinen Posten ab

New York(ParsToday)- Nach mehreren Jahren Vermittlung in der Syrien-Krise hat nun Uno-Sondergesandter, Staffan de Mistura, endgültig seinen Posten abgegeben.

Der 71 Jahre alte italienisch-schwedische Spitzendiplomat gab am Donnerstag den Rücktritt  in einer Sitzung des Sicherheitsrats bekannt. Hintergrund seien "ausschließlich persönliche Gründe".

De Mistura war im Juli 2014 vom damaligen Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon auf den Posten berufen worden. Er war in dem siebeneinhalbjährigen Krieg der dritte UN-Gesandte. Seine Vorgänger Kofi Annan und Lakhdar Brahimi hatten ihren Auftrag desillusioniert zurückgegeben angesichts der vielfältigen Widerstände gegen eine friedliche Lösung des Bürgerkriegs.

In seinen letzten Wochen als Syrien-Beauftragter wollte er prüfen, ob die Vereinten Nationen einen Verfassungsausschuss für das Bürgerkriegsland einberufen könnten. Der geplante Konvent solle eine neue Verfassung für das Bürgerkriegsland entwerfen und die "Grundlagen für freie und faire Wahlen unter Aufsicht der Vereinten Nationen" schaffen, 

Zuvor hatte de Mistura dem Sicherheitsrat seinen letzten Bericht eingereicht, in dem er sich dafür entschuldigt hat, nicht die notwendigen Erfolge  zur Beendigung der Krise in Syrien  erzielt zu haben. Er nannte dabei das weiterhin ungewisse Schicksal von Kriegsgefangenen.

Als Nachfolge wurde Peterson bestimmt, der sein Amt am 01. Januar 2019 antreten soll. 

 

 

 

Tags

Kommentar