Feb 27, 2019 15:49 Europe/Berlin
  • Sprecher des chinesischen Außenministeriums betont Ausbau bilateraler Beziehungen zu Iran

Peking (ParsToday/ Irna) - Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums hat sich für den Ausbau der bilateralen Beziehungen zu der Islamischen Republik Iran in verschiedenen Bereichen ausgesprochen.

Lu Kang sagte am Mittwoch,  Peking sei der Ansicht, dass  Iran und China umfassende und strategische Beziehungen unterhielten, und fügte hinzu, China werde diese Zusammenarbeit fortsetzen,  um die kooperativen Beziehungen voranzutreiben.

Der chinesische Außenamtssprecher betonte das Festhalten aller Vertragsparteien am  Atomabkommen mit Iran und fügte hinzu,  diese Abmachung sei für Frieden und Stabilität im Nahen Osten konstruktiv  und garantiere  zudem die Interessen der betroffenen Parteien und der internationalen Gemeinschaft.

Lu Kang äußerte sich auch zu dem Rücktrittsgesuch des iranischen Außenministers, Mohammad-Dschawad Zarif, und sagte, er sei   ein hochrangiger Diplomat, der in den letzten fünf Jahren eine wichtige Rolle beim Ausbau der Beziehungen zwischen den beiden Ländern gespielt habe.

Nach der Ablehnung seines  Rücktrittsgesuchs durch Präsident Rohani  erklärte Zarif,  er werde  sein Amt als Außenminister weiter ausüben.

Zarif präsentierte sich heute bei der Begrüßung des armenischen Ministerpräsidenten Nikol Paschinjan im Präsidialamt in Teheran neben Rohani.

Am Montag schrieb Mohammad Dschawad auf Instagram, dass er zurücktreten werde.

 

 

 

Tags

Kommentar