Mar 24, 2019 16:14 Europe/Berlin
  • Festnahmen bei Gelbwesten-Protesten in Frankreich

Paris/Nizza(ParsToday)- Bei den Protesten der französischen Gelbwesten sind am Samstag Dutzende Protestler festgenommen worden.

Trotz des  Demonstrationsverbots für die Pariser Prachtstraße Champs-Élysées waren  in Frankreich wieder Tausende "Gelbwesten" auf die Straße gegangen. In der Hauptstadt und anderen französischen Städten kam es wie an den vorangegangenen Wochenenden zu Demonstrationen.

Erstmals wurden auch Soldaten der Anti-Terror-Mission "Sentinelle" eingesetzt, um Gebäude und Plätze zu schützen und die Polizei zu entlasten. Bei Verstößen droht ein erhöhtes Bußgeld von 135 statt bisher 38 Euro.

Es habe bei Protesten in Paris und Nizza Dutzende Gutzende Festnahmen gegeben. Medien geben die Zahl der Festnahmen mit etwa 50 an. Bei Protesten am vergangenen Samstag war es vor allem in der Hauptstadt zu schweren Ausschreitungen gekommen.

In anderen Städten des Landes gab es an zentralen Orten ebenfalls Demonstrationsverbote. In Nizza kam es zu Zusammenstößen von Polizei und Demonstranten, als einige "Gelbwesten" versuchten, in einen abgesperrten Bereich zu gelangen.

Es war bereits das 19. Wochenende in Folge, an dem die Bewegung gegen die Reformpolitik von Präsident Macron protestierte. 

Seit 17. Novermber 2019 protestieren in ganz Frankreich Zehntausende Menschen in neongelben Warnwesten.

Auslöser für die größten Proteste seit Macrons Amtsantritt ist die Einführung einer Öko-Steuer auf Sprit.

 

 

Tags

Kommentar