Apr 24, 2019 16:39 Europe/Berlin
  • Irans Marinekommandeur: Hegemonialmächte können Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Iran und Pakistan nicht verhindern

Qingdao (ParsToday) – Angesichts der Höhen und Tiefen der Politik auf globaler und regionaler Ebene sollten Iran und Pakistan nach den Worten der Marinekommandeurs der iranischen Armee den Hegemonialmächten nicht erlauben, den Ausbau und die Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit stoppen.

Bei einem Treffen mit dem pakistanischen Marinekommandeur Zafar Mahmoud Abbasi am Dienstag am Rande der Sitzung anlässlich des 70. Jahrestages der Errichtung der chinesischen Marine in Qingdao(China), sagte Admiral Hossein Khanzadi, Befehlshaber der Marine der Armee der Islamischen Republik Iran: "Die iranische und pakistanische Marine durchlaufen derzeit  eine goldene Periode optimaler Kooperationen zur Stärkung der Sicherheit des Seeverkehrs.“

Admiral Khanzadi verwies auch auf die Entsendung iranischer Marineschiffe in die  pakistanischen Häfen, die darauf abzielen, Interaktionen zu entwickeln und Bildungs- und technische Informationen auszutauschen. Er unterstrich,  die iranische Marine habe schon immer den Eintritt pakistanischer Flotten in die iranischen Häfen begrüßt.

Der pakistanische Marinebefehlshaber Zafar Mahmoud Abbasi lut dabei den Marinebefehlshaber der iranischen Armee zu einem  Besuch bei der  pakistanischen Marine ein. Er sagte, die iranische und pakistanische Marine sollten als Nachbarn und mit einer gemeinsamen Meeresfläche nicht den politischen Schwankungen unterliegen.

Abbasi fügte hinzu,  die Zusammenarbeit zwischen Marinen beider Länder solle  zur Sicherung der Region in der Meeresumwelt   ausgebaut werden.

Der Marinekommandeur der Islamischen Republik Iran reiste am Samstag auf Einladung des chinesischen Marinekommandanten nach China, um an der Sitzung zum 70. Gründungstag der chinesischen Marine teilzunehmen.

 

 

 

Tags

Kommentar