Aug 10, 2019 12:56 Europe/Berlin
  • Hadsch-Ansprache des geehrten Oberhauptes der Islamischen Revolution Iran 2019

Ajatollah Khamenei hat in einer Botschaft an die Pilger zum Heiligen Hause Gottes in Mekka die Distanzierungserklärung gegenüber den arroganten, von der USA angeführten Mächte als Distanzierungserklärung gegenüber den Massakern an den  Unterdrückten und der Kriegsschürung und als Verurteilung der  Zentren für den Terrorismus in Form bezeichnet.

Ajatollah Khamenei, geehrtes Oberhaupt der Islamischen Revolution Iran,  hat in einer Botschaft an die Pilger zum Heiligen Hause Gottes in Mekka die Distanzierungserklärung gegenüber den arroganten, von der USA angeführten Mächte als Distanzierungserklärung gegenüber den Massakern an den  Unterdrückten und der Kriegsschürung und als Verurteilung der  Zentren für den Terrorismus in Form der IS-Terrormiliz und der US-amerikanischen Blackwater und als Schrei der Islamischen Weltgemeinde, der sich gegen das Kinder mordende zionistische Regime, seine Unterstützer und seine Helfer richtet, sowie als Verurteilung der Kriegsschürerei der USA und ihrer Assistenten in der sensiblen Region Westasien und Nordafrika bezeichnet.  Indem er betonte, dass die Palästinafrage die oberste  aller politischen Angelegenheiten der Muslime bildet, sagte er,  der heimtückische Plan des Jahrhundert-Deals, der von den unterdrückerischen USA und seinen verräterischen Kumpanen vorbereitet wird, sei ein Verbrechen an der ganzen Menschheit.  Er rief alle auf, aktiv zum Scheitern dieser List des Feindes beizutragen,  und versicherte, dass mit Gottes Hilfe dieser listige Plan wie alle anderen heimtückischen Pläne der Front der arroganten Mächte  gegenüber dem Einsatz und dem Glauben der Front des Widerstandes zum Scheitern verurteilt ist.

Der Inhalt  der Botschaft des Oberhauptes der Islamischen Revolution, welche am heutigen Vormittag von Hudschat- ul Islam wa Muslimin, (Vertreter des Befugten Rechtsgelehrten in Angelegenheiten des Hadsches und der Pilgerfahrten und Oberster Betreuer der iranischen Hadschpilger) in Arafat vorgetragen wurde, lautet wie folgt:

 

Im Namen Gottes des Allerbarmers, des Gnädigen!

Preis und Dank sei Gott, dem Herrn der Welten, und Gottes Segen sei auf Seinem Gesandten, dem Großmütigen und Zuverlässigen,  Mohammad, dem Letzten der Propheten, und  den Makellosen aus seinem Hause, insbesondere dem Baqiat-ullah (der Reserve Gottes) auf Erden, sowie  den  auserwählten  Gefährten und auf jenen, die ihnen auf angemessene Weise  folgen, bis zum Jüngsten Tage

 

 

 

 

 

 

Die Hadschzeit ist jedes Jahr für die Islamische Weltgemeinde Zeitpunkt der Begegnung mit der Allbarmherzigkeit des Herrn.  Der Aufruf des Korans

وَ اَذِّن فِی النّاسِ بِالحَجِّ

 „Und rufe unter den Menschen die Pilgerfahrt aus, (in Sure Hadsch (22) Vers 27) ist die Geschichte hindurch eine Einladung an diese Gasttafel der Allbarmherzigkeit, auf dass sowohl ihr Gott suchendes Herz als auch ihre rationale Sichtweise und ihr Verstand davon  Segen mitnehmen  und  Jahr für Jahr die Erfahrungen und Lehren des Hadsches  durch einige Gruppen der Menschen in alle Teile der Islamischen Welt gelangen.

Beim Hadsch zeichnet sich durch  das Elixier des Gott-Ein-Gedenkseins und der Gott-Dienstbarkeit als wichtigstes Element für spirituelle Veredlung, Fortschritt und Aufstieg des Einzelnen und der Gesellschaft zusammen mit der Versammlung und der Vereinigung, welche die vereinte Umma (Gemeinde) versinnbildlicht, und gemeinsam mit der Bewegung um denselben Mittelpunkt und in einer auf dasselbe Ziel gerichteten Bahn, welches das Geheimnis des Mühens und der Initiative der Umma auf der Basis des Tauhid (des Glaubens an den Einen Gott )ist, und durch die Gleichstellung aller Hadschpilger und den Wegfall von Privilegien, welche  die Entfernung von Diskriminierungen und die Herstellung von Chancengleichheit demonstrieren,  im Kleinformat die Summe der wichtigsten Grundlagen für die Islamische Gesellschaft ab.  Jedes Bestandteil – der Weihezustand und die Umkreisung der Kaaba und der Sa`i und das Verweilen in Arafat sowie Rami (das symbolische Bewerfen des Satans mit Steinen), das Sich-Bewegen und das  Ruhen während der Hadsch-Handlungen - ist ein symbolischer Fingerzeig auf  das Gesamtgerüst und das Bild, welches der Islam von der optimalen Gesellschaft vorlegt.

Der Austausch von Kenntnissen und Wissen zwischen den Menschen der verschiedenen, weit voneinander entfernten Länder und Gebiete und die Erweiterung ihrer Informationen und Erfahrungen und die gegenseitige Unterrichtung über die Lage des anderen  sowie die Beseitigung von Missverständnissen und die Annäherung der Herzen und die Kumulation   der Kräfte für die Bekämpfung des gemeinsamen Feindes sind alles lebenswichtige und ganz enorme  Errungenschaften des Hadsches, die sich mit hunderten  der üblichen Zusammenkünfte nicht erzielen lassen.

Der Brauch der Distanzierungserklärung, welcher die Abscheuerklärung   gegenüber allen Grausamkeiten und Unterdrückungen und allen hässlichen und unheilvollen Taten der götzenhaften und diabolischen Mächte der jeweiligen Zeit und den Widerstand gegenüber der Gewalt und Erpressung der arroganten Unterdrückermächte jeder Ära darstellt, gehört zu den großen segensreichen Dingen des Hadsches und ist eine Gelegenheit für die unterdrückten muslimischen Völker.

 

Heute bedeutet die Distanzierungserklärung gegenüber der  Front der Götzenverehrung und des Unglaubens der arroganten Unterdrückermächte,  mit  den USA an der Spitze,  die Distanzierungserklärung gegenüber den Massakern an den  Unterdrückten und der Kriegsschürung und die  Verurteilung der  Zentren für den Terrorismus in Form der IS-Terrormiliz und der US-amerikanischen Blackwater und der Schrei der Islamischen Weltgemeinde, der sich gegen das Kinder mordende zionistische Regime und seine Unterstützer und seine Helfer richtet, und die Verurteilung der Kriegsschürerei der USA und ihrer Assistenten in der sensiblen Region Westasien und Nordafrika, welche das Leid und die  Bitternis  der Völker auf die Spitze getrieben haben und ihnen jeden Tag schlimme Kümmernis  bereiten. Diese Distanzierungserklärung bedeutet eine Abscheuerklärung an den Rassismus und die Diskriminierung aufgrund geografischer Lage,  ethnischer Abstammung und der Hautfarbe, und sie bedeutet die Abscheuerklärung gegenüber dem arroganten unterdrückerischen und bösartigen Vorgehen der angreiferischen und Unruhe stiftenden Mächte, das diese gegenüber dem edlen, anständigen und gerechten Verhalten, zu dem der Islam alle  auffordert, an den Tag legen.

Diese Dinge sind nur ein kleiner Teil des Segens des abrahamitischen Hadsches,  zu dem uns der edle unversehrte Islam aufruft  und es ist diese symbolische Verkörperung eines wichtigen  Teils der Ideale der Islamischen Gesellschaft, welcher jedes Jahr unter Mitbeteiligung der  Muslime und unter der Regie des Hadsches ein gewaltiges tiefsinniges Schauspiel zustande bringt und in einer deutlichen Sprache alle dazu auffordert, sich für  die Herstellung einer solchen Gesellschaft einzusetzen.

 

Den Eliten der Islamischen Welt, von denen jeweils eine Gruppe aus den verschiedenen Ländern gerade an dem Hadsch-Brauch teilnimmt, obliegt eine schwere und bedeutende Aufgabe. Diese Lehren müssen nämlich durch ihren Einsatz und ihre Initiative  an die Gesamtheit der Völker und an die Öffentliche Meinung weitergegeben werden. Sie sind es, die den spirituellen Vertrieb der Gedanken, Motivationen , Erfahrungen und Informationen verwirklichen.

Heute ist die Palästinafrage eine der wichtigsten Fragen der Islamischen Welt und steht bei allen politischen Fragen der Muslime, ungeachtet ihrer religiösen Rechtsschule, ihrer Ethnie und ihrer Sprache ganz oben an. In Palästina ist das größte Unrecht der letzten Jahrhunderte geschehen.  Bei dieser schmerzlichen Abenteuerei hat man alles, was einem Volk gehört - seine Heimat, seine Häuser und Anbaufelder und seine Eigentümer, seine Ehre und seine Identität - beschlagnahmt. Aber dank Gottes Beistand zum Erfolg hat dieses Volk nicht die Niederlage akzeptiert,  ist nicht untätig geblieben und steht heute motivierter  und mutiger als gestern auf der Arena.  Dennoch bedarf es für ein Endresultat der Hilfe aller Muslime.

Der heimtückische Plan des Jahrhundert-Deals, der von den unterdrückerischen USA und seinen verräterischen Assistenten vorbereitet wird, ist ein Verbrechen an der ganzen Menschheit und nicht nur an dem palästinensischen Volk. Wir rufen alle zur aktiven Mitbeteiligung an der Vereitelung dieser List des Feindes auf und versichern, dass mit Gottes Hilfe und Seiner Macht dieser listige Plan wie alle anderen heimtückischen Pläne der Front der arroganten Mächte  gegenüber dem Einsatz und dem Glauben der Front des Widerstandes zum Scheitern verurteilt ist.

Allah, der Allmächtige spricht (Sure 52, (Sure Tur) Vers 42):

أَمْ یُرِیدُونَ کَیْدًا فَالَّذِینَ کَفَرُوا هُمُ الْمَکِیدُونَ

„Oder wollen sie eine List anwenden? Aber diejenigen, die ungläubig sind, sind es, die der List erliegen.“ 

-„Allah der Allmächtige und Allweise spricht die Wahrheit“

Ich bitte Gott um Seinen Beistand zum Erfolg, Seine Barmherzigkeit  und Seine Vergebung und die Entgegennahme der gottesdienstlichen Werke aller geehrten Hadschpilger.

Seyyed Ali Khamenei

5. August 2019

3. Dhul Hadscha 1440

  

 

 

 

 

 

Tags

Kommentar