Das Arbeiten ist einer der wichtigsten Faktoren für die Lösung von Problemen. Arbeiten stärkt die körperliche und seelische Gesundheit und befähigt den Menschen, ein ruhiges Leben zu führen, sich sicher zu fühlen und in kritischen Augenblicken die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Die Fertigkeiten fürs Leben stärken die sozialen und psychischen Potentiale des Menschen. Sie ermöglichen es ihm, effektiv mit den Problemen im Leben zurecht zu kommen. Je mehr und größere Fertigkeiten der Mensch fürs Leben besitzt, umso besser kann er sein gesundes Fühlen und Denken bewahren, logisch und effektiv  Probleme lösen und ein zufriedenes Leben führen.

Die Fertigkeiten fürs Leben erhöhen die Anpassungsfähigkeit des Menschen und befähigen ihn im persönlichen und gesellschaftlichen Leben Verantwortungen zu übernehmen, seine Fähigkeiten zu aktualisieren und sich vor den Schäden zu schützen, die dadurch zustande kommen, dass er Probleme nicht zu lösen vermag.

Eine der zehn Fertigkeiten, welche die Weltgesundheitsorganisation über die Fertigkeiten fürs Leben anführt, ist die Fertigkeit, Probleme zu bewältigen.  Bei Ausübung dieser Fertigkeit können wir  laufend praktische Erfahrungen machen und uns dadurch auch für künftige Probleme rüsten.  Überhaupt hängt unser Erfolg im Leben wesentlich davon ab, dass wir in der Lage sind, Probleme im täglichen Leben zu beseitigen. 

Fertigkeit Probleme zu lösen

Das Arbeiten ist einer der wichtigsten Faktoren für die Lösung von Problemen.  Arbeiten stärkt die körperliche und seelische Gesundheit und befähigt den Menschen ein ruhiges Leben zu führen, sich sicher zu fühlen und in kritischen Augenblick Entscheidungen zu treffen, um Engpässe zu überwinden.

Während sich Arbeitslosigkeit  negativ auf das seelische Wohlbefinden auswirkt, sind  das Arbeiten und die Ausübung eines Berufes  nicht nur ein Mittel zur  Beseitigung von Armut sondern stärken auch die sozialen Beziehungen. Arbeit trägt zum Wachstum der wirtschaftlichen Entwicklung der Gesellschaft ein.  Der arbeitende Mensch fühlt sich als Bestandteil der Gesellschaft und wird von den anderen beachtet.  Die Übernahme von Verantwortung und die Bemühung um ein besseres Leben sind zudem Faktoren, die den Stress mindern. Der Faktor Arbeit und Beschäftigung wird daher zur Reduzierung von psychischen Belastungen  eingesetzt.

 Will Durant sagt: "Durch Arbeit wird  Gesundheit erzeugt und sie  macht die Jugend schöner. ... Beschäftigung ist die Hälfte des Geheimnisses von Zufriedenheit und Freude" 

Arbeiten ist ein Weg zur Lösung von Problemen

In der Islamischen Kultur kommt Arbeit auf die gleiche Stufe wie das Gott-Dienen zu stehen . Ein gläubiger Mensch,  der arbeitet und nach einem Einkommen strebt wird sogar höher eingestuft als jemand, der nicht arbeitet und nur mit Fasten und Beten verbringt. In Faulheit und Untätigkeit deuten auf einen Mangel, auf Sinnlosigkeit und Rückschritt hin. Trägheit und Desinteresse an Arbeit und fehlende Lust zum Handeln und zur Anstrengung sind die wichtigsten Hindernisse,die den Menschen davon abhalten, sich  weiterzuentwickeln und zu vervollkommnen.

 

Arbeit trägt zur Verhütung  vieler seelischer Krankheiten und moralischer Fehlentwicklungen bei.  Wer also körperlich gesund sein will, für den sind Arbeit und Beschäftigung ein heilsames Rezept.  Imam Ali (Friede sei ihm) sagt: "Wer arbeitet, dessen Kräfte nehmen zu und wer das Arbeiten vernachlässigt, bei dem wächst die Schwäche."

Gemäß dem Heiligen Koran trägt Arbeit zur Persönlichkeit des Menschen und zur Steigerung seiner Fähigkeiten bei, und erntet jeder die Früchte seiner Anstrengungen: Es heißt in den Versen 39 und 40 der Sure 53, Sure Nadschm:

وَ أَنْ لَیْسَ لِْلإِنْسانِ إِلاّ ما سَعی وَ أَنَّ سَعْیَهُ سَوْفَ یُری

 und dass es für den Menschen nichts anderes geben wird als das, worum er sich (selbst) bemüht,

dass sein Bemühen gesehen werden wird,"

 

Zu den positiven Wirkungen der Arbeit gehört die Unabhängigkeit von anderen und die Selbstversorgung.   Ein selbstständiger Mensch beweist seine wahre Identität und seine Stärken und Möglichkeiten.  Ein Mensch, der sich für seine Arbeit einsetzt, kennt keine Müdigkeit und ist  kreativ, hat neue Ideen  und versucht seine Arbeit optimal zu erledigen.  Diese Errungenschaften fördern unmittelbar sein Selbstvertrauen und seine Selbstwertschätzung und schließlich verhelfen sie ihm zum menschlichen Ideal.  Vielleicht hat Gott deshalb die  Erde als den Ort zur Kultivierung und für die Anstrengung und das Mühen bezeichnet. Es heißt im Vers 61, Sure 11, Hud: 

هُوَ أَنْشَأَکُمْ مِنَ الْأَرْضِ وَ اسْتَعْمَرَکُمْ فِیه

...Er hat euch aus der Erde entstehen lassen und sie euch zu besiedeln gegeben. ....“

Auch lesen wir in der Sure Qasas , Sure 28, im Vers   77: 

"sondern trachte mit dem, was Allah dir gegeben hat, nach der jenseitigen Wohnstätte, vergiss aber auch nicht deinen Anteil am Diesseits."

Gott hat zwischen Gott-Dienen und Arbeiten ein Gleichgewicht hergestellt. Durch die Herstellung dieses Zusammenhangs zwischen ihnen, hebt er die Bedeutung beider hervor.  Zum Beispiel hat der Koran in der Sure Dschomeh, Sure 61, nachdem er die Gläubigen auffordert, zum Zeitpunkt des gemeinsamen Freitagsgebetes  von Handelsgeschäften abzulassen und zum Gebet herbeizueilen, sofort im Anschluss dazu im Vers 10 dieser Sure  gesagt, dass sie nach dem Gebet sich wieder verstreuen  und Handel betreiben und arbeiten können. 

Es heißt: «فاذا قضیت الصلاه فانتشروا فی الارض وابتغوا من فضل الله»

"Wenn das Gebet beendet ist, dann breitet euch im Land aus und trachtet nach etwas von Allahs Huld." 

Der Glauben gewinnt gemeinsam mit Arbeit und Anstrengung eine Bedeutung, denn es heißt in der 

Sure 10, Yunus, im Vers 9, 

إِنَّ الَّذِینَ آمَنُوا وَ عَمِلُوا الصَّالِحاتِ یَهْدِیهِمْ رَبُّهُمْ بِإِیمانِهِمْ»

"Diejenigen aber, die glauben und rechtschaffene Werke tun, leitet ihr Herr wegen ihres Glaubens recht. ...

 

Der Koran verheißt den Gläubigen, die sich Mühe geben und bestrebt sind, Probleme zu beseitigen,   ihre Arbeitsfähigkeit steigern und einen Beruf erlernen, dass Gott sie liebt und sie unabhängig von den Hilfen anderen macht.  Dann wird es zu einem Gott-Dienen, wenn sie einem Beruf nachgehen, und das Arbeiten wird ihnen  Genuss und Freude bereiten.  Jemand, der sich anstrengt, seine Zeit nicht sinnlos zu verbringen und dem keine Mühe zuviel ist, wird mit Sicherheit erfolgreicher sein als jemand der nur  so viel arbeitet, wie es seine Pflicht ist und nicht mehr. 

 

 

Tags

Dec 04, 2017 06:37 CET
Kommentar