Feb 09, 2019 13:44 CET

Iran hat im Jahre 1900 zum ersten Mal an den Olympischen Spielen teilgenommen. Damals herrschten noch die Qadscharen. Iran nahm in Paris mit einem Sportler an dem olympischen Fecht-Wettbewerb teil.

Seit 1900 war Iran 17 Mal bei den Olympischen Spielen präsent, davon 8 Mal nach der Revolution. Die höchste Zahl an Medaillen, die das iranische Team vor der Revolution bei einer Olympiade mit nach Hause brachte war 7 gewesen, während das 53-köpfige iranische Olympiateam im Jahre 2012 in London zum ersten Mal 13 Medaillen gewann, nämlich 5 mal Gold, 6 mal Silber und 2 mal Bronze. Damit lag die IR Iran international auf Platz 15 und bei den Männerwettbewerben auf Platz 11. Es war der bisher größte Erfolg einer iranischen Olympiamannschaft in der Geschichte des Landes.

 

Tags