Jul 25, 2016 11:47 Europe/Berlin
  • Deutschland beabsichtigt Verschärfung des Waffengesetzes

Berlin (IRIB) - Nach einem Amoklauf in München mit Toten und Verletzten hat Vizekanzler Sigmar Gabriel eine Verschärfung des Waffengesetzes gefordert.

In der "Bild am Sonntag" erklärte Innenminister­­­­­­ Tho­mas de Maizière, es müsse zunächst genau ermittelt werden, wie sich der mutmaßliche Täter von München eine Waffe beschafft habe.

"Dann müs­sen wir sehr sorg­fäl­tig prü­fen, ob und ge­ge­be­nen­falls wo es noch ge­setz­li­chen Hand­lungs­be­darf gibt", sagte de Maiziére. Vizekanzler Sigmar Gabriel äußerte ähnliche Bedenken. Ein labiler oder sogar psychisch kranker 18-Jähriger dürfe nicht an Schusswaffen gelangen, sagte der SPD-Vorsitzende.

Bei einem Amoklauf am Olympia-Einkaufszentrum in München tötete ein 18-jähriger Junger  am Freitagabend mindestens zehn Menschen und verwundete 16 weitere. Drei von ihnen schweben in Lebensgefahr.

Unsere News jetzt auch per Telegram aufs Smartphone