Aug 29, 2016 09:48 Europe/Berlin
  • Deutschland, Frankreich und Polen wollen Waimarer Dreieck wiederbeleben

Waimar (Reuters/ParsToday) - Angesichts der aktuellen Krisen wollen Deutschland, Frankreich und Polen die Kooperation im "Waimarer Dreieck-Format" wieder zur Chefsache machen.

Das Weimarer Dreieck ist eine inoffizielle Gruppe, die aus diesen drei Ländern besteht und am Ende des Kalten Krieges und für die Begegnung mit Herausforderungen und Ausbau strategischer Kooperationen gegründet wurde.

Die Außenminister Frank-Walter Steinmeier, Jean-Marc Ayrault und Witold Waszczykowski verständigten sich am Sonntag bei einem Treffen zum 25-jährigen Bestehen des Gesprächsforums auf Schloss Ettersburg bei Weimar darauf, dass das Gipfeltreffen zwischen diesen drei Ländern im November stattfinden wird.

"Das Weimarer Dreieck ist eine wirklich große Erfolgsgeschichte", sagte Steinmeier nach dem Treffen. Die Außenminister wollen ihre Konsultationen wieder verstärken und sich künftig vor jedem EU-Treffen abstimmen. "Wir müssen den Geist von Weimar wiederbeleben und nach ganz Europa weitertragen", sagte Ayrault.  Waszczykowski erklärte, dass die Entscheidung der Briten für den  EU-Austritt  eine der schlimmsten Herausforderungen der Union sei und das sei das Echo auf Fehler, die die EU begangen hat, die die nun korrigiert werden müssten.  Das Weimarer Dreieck  könne eine "noch wichtigere Rolle" auf allen Ebenen spielen, stellten die drei Außenminister fest.

Unsere News jetzt auch per Telegram aufs Smartphone

 

Kommentar