Feb 12, 2017 16:49 Europe/Berlin

„... Über Donald Trump zu sagen, er sei ein Hassprediger.  Das ist undiplomatisch und mit einer solchen Funktion nicht zu vereinbaren.“   

ParsToday: Herr Wimmer, ich darf Sie ganz herzlich begrüßen zu diesem Interview!

Wimmer: Guten Tag, Herr Shahrokny, guten Tag nach Teheran.

 

ParsToday: Herr Wimmer, heute steht in Deutschland die Wahl eines Bundespräsidenten an. Der einzige Kandidat heißt, Dr. Frank-Walter Steinmeier.

Ich nehmen an, dass Sie ihn persönlich kennen. Deshalb möchte ich Sie darum bitten, uns zu sagen, wie Sie ihn beschreiben würden?

Steinmeier: Ja, Herr Shahrokny; ich kenne natürlich den künftigen Bundespräsidenten aus der Zeit der Arbeit im  Deutschen Bundestag, als Mitglied des Auswärtigen Ausschusses. Er war seinerzeit auch deshalb so willkommen, wei er eine natürliche Abwechselung von Herrn Fischer dargestellt hat. Herr Steinmeier war im hohen Maße „sachlich und kompetent“ und fern von Emotionen, die man als ungewöhnlich bezeichnen könnte.  Das ist das, was ich aus der Vergangenheit am eigenen Erleben habe. Auf der anderen Seite will ich natürlich nicht bei dieser persönlichen Betrachtung  lassen. Man muss sich natürlich fragen, ob jemand, der so staubtrocken ist, geeignet ist, in einer schwierigen Situation unser Land zu führen, zumal er – das war ja eigentlich ziemlich ungewöhnlich für ihn – sich über den neunen amerikanischen Präsidenten so geäußert hat, dass man sich fragen muss, ob er jemals in seinem Leben zu einem Staatsbesuch nach Amerika  eingeladen wird. Über Donald Trump zu sagen, er sei ein Hassprediger.  Das ist undiplomatisch und mit einer solchen Funktion nicht zu vereinbaren. Und das 3., was man sagen muss, ist das  natürlich ein Zeichen dafür, dass die Parteivorsitzende der CDU und die Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel, es nicht mehr zustande gebracht hat, aus der weit größten Partei im Deutschen Bundestag der CDU/CSU, wenn man beide Parteien zusammennehmen will, einen Kandidaten zu stellen. Also, die Wahl – wenn sie denn  heute von Frank-Walter Steinmeier erfolgt, hat mehrere Auswirkungen auf unterschiedlichen  Feldern. Und sie sind nicht einfach.

 

ParsToday: Herr Wimmer, Herr Steinmeier gilt als ein Mann des Ausgleiches, was in Deutschland angesicht der Torbulenzen des letzten Jahres dringend gebraucht wird. Oder sehen Sie anderes?

 

Kommentar