Aug 27, 2017 08:21 Europe/Berlin
  • 21 Milliarden Euro und 108 Tote bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr in 25 Jahren

Berlin (ISNA) - Die Kosten der Auslandseinsätze der Bundeswehr ab 1991 bis dato werden mit rund 21 Milliarden Euro beziffert.

Laut Deutsche Welle habe das bundesdeutsche Verteidigungsministerium auf eine Anfrage der linken Fraktion die Zahl der gefallenen Soldaten bei Auslandseinsätzen mit 108 angegeben, die Kosten für diese Einsätze betrugen rund 21 Milliarden Euro, hieß es hierzu.

Die stellvertretende Vorsitzende der Linke-Fraktion, Sabine Zimmermann, kritisierte die hohen Kosten und Verluste der deutschen Bundeswehr bei ihren Einsätzen im Ausland und sagte: "Die Bundeswehr müsse wieder auf ihr Gründungsziel einer Verteidigungsarmee zurückgeführt und aus allen Auslandseinsätzen zurückgezogen werden." 

„Rüstungsexporte müssen verboten werden“, so Zimmermann.

Der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan hat die bislang meisten Opfer gefordert, die Kosten dafür belaufen sich auf rund 9 Milliarden Euro.

Kommentar