Sep 25, 2019 21:00 Europe/Berlin
  • Bundestag-Abgeordneter: Anti-iranische Haltung des EU-Trios widerspricht der Entspannungspolitik

Berlin(ParsToday) - Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, hat die jüngste anti-Iran-Erklärung des europäischen Trios als voreilig und entgegen der Entspannungspolitik der Europäer bezeichnet.

Im Gespräch mit dem DW-Nachrichtenportal warf Nouripour den drei EU-Ländern, Deutschland, Frankreich und Großbritannien vor, mit ihrer Erklärung politische Leichtfertigkeit begangen zu haben.

Die Untersuchungen über Drohnenangriffe auf zwei saudische Öl-Anlagen seien noch nicht abgeschlossen, deshalb sei eine Stellungnahme gegen Iran voreilig und auch gegen die Entspannungspolitik, erklärte der Grünen Abgeordnete des Bundestags.

Auf eine große Ölverarbeitungsanlage und ein großes Ölfeld in Saudi-Arabien waren am 14. September  Drohnenangriffe verübt worden. Kämpfer der Ansarollah-Bewegung im Jemen  reklamierten die Angriffe  für sich.

Der US-Außenminister, Mike Pompeo, machte sofort Iran dafür verantwortlich, ohne dafür einen Beleg vorzulegen. Nun haben sich auch die drei großen EU-Staaten, Deutschland, Frankreich und Großbritannien auf den amerikanischen anti-Iran-Kurs ein.

“Für uns ist deutlich, dass der Iran die Verantwortung für diesen Angriff trägt. Es gibt keine andere plausible Erklärung”, heißt es in der gemeinsamen Erklärung des europäischen Trios. Worauf sich die Erkenntnis stützt, sagen Bundeskanzlerin Angela Merkel, Präsident Emmanuel Macron und Premierminister Boris Johnson nicht.

Saudi-Arabien führt im Jemen eine von den USA unterstützte Militärkoalition an, die gegen die Ansarollah-Bewegung kämpft. Diese  halten große Teile des Nordjemens inklusive der Hauptstadt Sanaa unter Kontrolle. In den vergangenen Monaten hatten die  Kämpfer der Ansarollah-Bewegung  mehrmals Ölpipelines und Flughäfen in Saudi-Arabien mit Drohnen attackiert.

 

 

Tags

Kommentar