Nov 12, 2019 08:01 Europe/Berlin
  • Putin und Merkel sprechen sich für Rückkehr der syrischen Flüchtlinge aus

Moskau/Berlin (Fars News/ParsToday) - Der russische Präsident Wladimir Putin und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel haben sich am Montagabend bei einem Telefongespräch für die Rückkehr der syrischen Flüchtlinge in ihre Heimat ausgesprochen.

Putin und Merkel bekräftigten laut dem Kreml bei diesem Telefonat die Lösung der humanitären Probleme in Syrien.

Andererseits hat die deutsche Polizei am Montag mitgeteilt, in den ersten neun Monaten des Jahres 2019 seien insgesamt 2114 abgelehnte und abgeschobene Asylbewerber oder kriminelle Migranten mit Einreisesperren von deutschen Polizisten aufgegriffen worden. 736 dieser Menschen seien an der deutschen Grenze zurückgewiesen worden.

 

Deutschland hat die Kontrollen an den deutschen Außengrenzen verschärft.

Zuvor berichtete die Deutsche Welle, dass die Zahl der Ausländer, die in Deutschland leben und gezwungen sind, das Land zu verlassen, in diesem Jahr gestiegen ist. Dem Bericht zufolge will die Bundesregierung die Zahl der Rückführungen durch das in diesem Jahr verabschiedete Gesetzt zur Ausweisung von Flüchtlingen beschleunigen.

Die Flüchtlingskrise in Europa ist das Ergebnis der Einmischung westlicher Länder in die internen Angelegenheiten im Nahen Osten und in Nordafrika, darunter Syrien, sowie deren Unterstützung des Terrorismus. 

Kommentar