May 02, 2020 13:22 Europe/Berlin
  • Deutschlands Vorgehen gegen Hisbollah scharf verurteilt

Beirut (Parstoday/Fars News) - Einige regionalen Länder sowie Widerstandsbewegungen haben das feindliche Vorgehen Deutschlands gegen die libanesische Hisbollah, durch die Einstufung dieser Widerstandsbewegung als terroristische Organisation, verurteilt.

Der Sprecher der islamischen palästinensischen Widerstandsbewegung (Hamas) Hazem Qasim hob am Freitag in einer Erklärung hervor, die Entscheidung Deutschlands zeige eine klare Unterstützung für die Besatzer, die weiterhin die Aggression gegen die arabischen Völker sowie die Terroranschläge auf sie fortsetzen.

Der Islamische Dschihad Palästinas teilte gestern in einer Erklärung mit, Deutschland habe diese Entscheidung als Antwort auf den Druck der USA und des zionistischen Regimes getroffen, was eine ständige Bedrohung für die Sicherheit und Stabilität in der Region sei.

Der Islamische Dschihad Palästinas sah die libanesische Hisbollah als Hauptsäule des legitimen Widerstands gegen die wiederholten Verschwörungen des zionistischen Regimes zum Angriff auf den Libanon an. Dieser Bewegung sprach sich zudem für ihre Unterstützung für die Solidarität und Loyalität der Hisbollah gegenüber der Widerstandsstrategie gegen das zionistische Regime und seine Bedrohungen.

Auch der jemenitische Informationsminister Daifallah al-Shami bezeichnete das Vorgehen Deutschlands gegen die Hisbollah als eine grausame Entscheidung im Rahmen des Diktats der USA und des zionistischen Regimes, das auf die Widerstandsbewegungen abzielt.

Al-Shami wies zudem auf die Rolle der libanesischen Hisbollah beim Vereiteln der bösen Verschwörungen des zionistischen Regimes hin und forderte die deutsche Regierung auf, ihre Entscheidung zu überdenken.

Die jemenitische Ansarollah-Bewegung reagierte auch darauf und hob hervor, Deutschlands Entscheidung sei eine blinde Verfolgung der USA und des zionistischen Regimes zu Gunsten ihre bösen und zerstörenden Machenschaften in der Region.

Diese Entscheidung erfüllt laut der jemenitischen Ansarollah-Bewegung die Forderungen der USA und des israelischen Regimes nach der Normalisierung der Beziehungen zu den Zionisten und bedeutet Widerstand gegen die freiheitliebenden Völker, die gegen die Herrschaft der Weltarroganz sind.

Das syrische Außenministerium verurteilte auch das Vorgehen Berlins gegen die libanesische Hisbollah und bezeichnete es als eine Ehrenmedaille für die Hisbollah, die die Rolle dieser Bewegung im Kampf gegen die Aggression des zionistischen Regimes zeigt.

Das syrische Außenministerium bekräftigte erneut die führende Rolle der Hisbollah als eine der wichtigsten Widerstandsbewegungen gegen die Besatzung.

Das iranische Außenministerium hat auch die Entscheidung Deutschlands als im Rahmen der zionistisch-amerikanischen Interessen bezeichnet und aufs Schärfste verurteilt.

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums Abbas Mousavi hob hervor, dass einige Länder in Europa anscheinend ihre Positionen einnehmen, ohne die Realitäten der westasiatischen Region zu berücksichtigen, und sich nur auf die Interessen der Propagandamaschine des zionistischen Regimes und des verwirrten US-Regimes ausrichten.

Das deutsche Innenministerium hat am Donnerstag die Aktivitäten der Hisbollah in Deutschland als "verboten" erklärt, um den Interessen des zionistischen Regimes und der USA zu dienen. 

Die libanesische Hisbollah spielt eine Schlüsselrolle in der Widerstandsfront, die gegen die amerikanisch-zionistischen Verschwörungen und Aktionen in der Region kämpft.

Tags

Kommentar