Jul 19, 2021 11:34 Europe/Berlin
  • Merkel bezeichnet Situation in Hochwassergebiet als surreal und gespenstisch

Berlin (ParsToday) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Sonntag die vom Hochwasser betroffenen Regionen im Westen des Landes besucht.

Sie sprach von einer surrealen, gespenstischen Situation. "Die deutsche Sprache kennt kaum Worte für die Verwüstung, die hier angerichtet ist", sagte Merkel in Adenau im Kreis Ahrweiler.

Merkel fügte hinzu: "Wir müssen schneller werden im Kampf gegen den Klimawandel. Es bedürfe einer Politik, die die Natur und das Klima mehr in Betracht zieht, als wir das in den letzten Jahren gemacht haben."

Die Bundeskanzlerin sagte den Opfern der Hochwasserkatastrophe umgehende Unterstützung zu und kündigte an, dass die Bundesregierung am Mittwoch ein Programm für schnelle Finanzhilfe verabschieden werde.

Merkel, die sich zur Zeit des Hochwassers zu einem Treffen mit US-Präsident Joe Biden in den Vereinigten Staaten aufhielt, zeigte sich in einer Erklärung erschüttert über die hohe Anzahl der Toten durch die Überschwemmungen und bezeichnete sie als Katastrophe.

Unwetter und stundenlange Regenfälle haben am Wochenende in weiten Teilen Deutschlands und Österreichs zu Verwüstungen geführt. In den von schweren Überschwemmungen heimgesuchten Gebieten sind Häuser und Gebäude eingestürzt, mehrere Brücken wurden zerstört und Straßen überflutet.  

In einigen Teilen Deutschlands gibt es immer noch weder Strom noch Wasser noch Telefonnetz. Es gibt auch sehr große Probleme bei der Versorgung mit Gas. In Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind bei Unwettern und Überflutungen seit Dienstag mindestens 158 Menschen ums Leben gekommen. Es gibt zudem zahlreiche Vermisste.

Tags