Jul 04, 2022 05:57 Europe/Berlin
  • Demonstrationen in Berlin gegen Waffenlieferungen an Ukraine

Teheran (ParsToday) - In der deutschen Hauptstadt Berlin fanden Demonstrationen gegen die Waffenlieferungen an die Ukraine statt.

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine Ende Februar 2022 verzichten westliche Staaten auf eine direkte militärische Intervention in diesen Krieg, versorgen die Ukraine aber mit Waffen, Munition und Treibstoff.

Russland hat wiederholt erklärt, dass die westlichen Waffenlieferungen den Konflikt nur verlängern werden, und davor gewarnt, dass die russischen Streitkräfte möglicherweise auf solche Waffen zielen könnten.

Meldungen von IRIB zufolge protestierten am vergangenen Samstag Hunderte Menschen in Berlin mit Plakaten gegen die Lieferung von Waffen an die Ukraine. Bei dieser Demonstration wurden keine Vorfälle gemeldet.

Bisher hat Russland die westlichen Länder wiederholt davor gewarnt, die Ukraine zu bewaffnen, sowie Menschenrechtsverletzungen und Angriffe ukrainischer Streitkräfte auf Einwohner russischer Abstammung in der Ostukraine zu ignorieren.

Die westlichen Länder, insbesondere die USA, haben die ukrainische Regierung in den vergangenen Jahren umfassend finanziell und militärisch unterstützt und nach Beginn der Konflikte in diesem Land ihre Unterstützung mit der Entsendung von Söldnern fortgesetzt.

Tags