Aug 13, 2022 06:56 Europe/Berlin
  • Deutschland stellt Bundeswehreinsatz  in Mali vorerst  ein

Berlin (ParsToday) - Deutschland hat angekündigt, die meisten seiner Militäreinsätze in Mali im Rahmen des UN-Blauhelmeinsatzes in dem westafrikanischen Land MINUSMA bis "auf weiteres" einzustellen.

Das Bundesverteidigungsministerium kündigte am Freitag an, die meisten seiner Militäroperationen im Land einzustellen, nachdem die malischen Behörden   Flugzeugen mit deutschen Truppen an Bord  erneut die Fluggenehmigung verweigert hatten.

Diese Bundesverteidigungsministerium betonte, die malische  Regierung verweigere erneut die Genehmigung des für heute geplanten Fluges.

Das Ministerium fügte hinzu,  „wir setzen Aufklärungsoperationen und Helikopter-Transportflüge bis auf weiteres aus“, weil „MINUSMA-Unterstützung im Einsatzplan nicht mehr möglich ist.“

Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht warf ihrem malischen Amtskollegen Sadio Kamara vor, sich nicht an die Abkommen zu halten. Die deutschen Truppen werden sich nun darauf konzentrieren, ihre eigene Sicherheit zu gewährleisten, hieß es dazu aus dem Bundesverteidigungsministerium.

Mali, ein armes Land ohne Wassergrenzen, kämpft seit einem Jahrzehnt gegen  Terrorgruppen.

Die Präsenz ausländischer Truppen hat sich nicht auf die Verringerung des Terrorismus ausgewirkt.

Über 10.000 internationale Sicherheitskräfte operieren bereits seit knapp elf  Jahren im Land – auch die Bundeswehr. Über 1000 deutsche Soldaten und Soldatinnen sind in Mali stationiert.

 

 

Tags