May 09, 2017 17:09 Europe/Berlin
  • Iran warnt Saudi-Arabien vor unbedachtem Handeln

Teheran (ParsToday/IRNA) - Der Sprecher der Regierung der Islamischen Republik Iran hat auf die anti-iranischen Äußerungen des saudi-arabischen Verteidigungsministers gesagt, dass jederzeit, wenn die saudische Regierung Maßnahmen ergreife, diese Äußerungen umzusetzen, werde Iran reagieren und Saudi-Arabien werde dann seine Äußerungen bereuen.

Der iranische Regierungssprecher hat am heutigen Dienstag bei einer Pressekonferenz in Teheran auf das unbedachte und Spannungen erzeugende Handeln der saudischen Regierung in der Region hingewiesen und hinzugefügt: "Saudi-Arabien hat mit seiner negativen und destruktiven Rolle im Irak, in Syrien und im Jemen, seine Hände mit dem Blut von Muslimen und Kindern befleckt."

Der saudische Verteidigungsminister Mohammed bin Salman al-Saud hat am vergangenen Dienstag (2.Mai 2017) behauptet, Iran würde seine spezifische Politik in der Region vorantreiben, und unter diesen Umständen würde Saudi-Arabien nicht mit Iran übereinkommen. Er warf Iran vor, Saudi-Arabien "ins Visier" zu nehmen und sagte: "Wir werden nicht warten, bis die Schlacht nach Saudi-Arabien kommt, sondern daran arbeiten, dass die Schlacht im Iran statt in Saudi-Arabien stattfindet."

Der iranische Verteidigungsminister Hossein Dehghan hatte daraufhin erklärt, dass man in Saudi-Arabien "keinen Ort außer Mekka und Medina unberührt" lassen werde, sollte die Regierung in Riad "eine Torheit gegen Iran unternehmen".

Kommentar