Dec 16, 2017 16:36 Europe/Berlin
  • Iran weist haltlose US-Beschuldigungen  zurück

Teheran (Parstoday) - Um ihre Kriegsverbrechen in der Region zu vertuschen, haben die USA laut den Worten des iranischen Außenministers, "ein Stück Eisen" zur Schau gestellt und haltlose Beschuldigungen gegen Iran aufgeworfen.

Bei einer  Pressekonferenz in Washington präsentiert die US-Botschafterin bei der UNO, Nikky Haley, am Donnersag Trümmerteile von angeblich iranischen Raketen . Ohne auf die schonungslose Waffenunterstützung Washingtons für Saudi-Arabien zur Bombardierung der unschuldigen Menschen im Jemen hinzuweisen, warf Haley Iran vor, die jemenitische Ansarollah-Bewegung für Raketenangriffe auf Riad, ausgerüstet zu haben. Der stellvertretende UN-Sprecher, Farhan Haq, wies Haleys Behauptung zurück.

Dazu sagte der iranische Außenminister, Mohammad-Dschawad  Zarif,  am Samstag bei einer Konferenz in Teheran,  Haley legt ihrer Behauptung keinen Nachweis vor. Er  fügte hinzu: "All die Kampfjets und Bomben, welche das jemenitische Volk niedermetzeln, stammen aus den USA."

Ferner wies Zarif auf die Anerkennung  der besetzten Stadt Al-Quds (Jerusalem) als Hauptstadt Israels durch den US-Präsidenten, Donald Trump,  hin und sagte,  Trump sei damit   Angaben über die   Unterstützung der Rechte des palästinensischen Volkes mit Füßen getreten.

Am 6. Dezember hat Donald Trump Al-Quds (Jerusalem) als neue Hauptstadt des israelischen Regimes anerkannt. Viele Menschen, Staatsoberhäupter und internationale Versammlungen reagierten auf diese Maßnahme.

 

Tags

Kommentar