Apr 25, 2018 15:24 Europe/Berlin
  • Rohani: USA und Europa wollen Ressourcen arabischer Welt plündern

Täbriz (ParsToday) - Nach den Worten des iranischen Präsidenten Hassan Rohani wollen die USA und Europa die Ressourcen der Araber plündern.

Rohani sagte dies am Rande der Eröffnung der Internationalen Ausstellung "Tabriz 2018" am heutigen Mittwoch in der nordwestiranischen Stadt Täbriz.

Unter Hinweis darauf, dass die Unterdrückung und Tötung des palästinensischen Volkes auf die falsche und unkorrekte Sichtweise der Zionisten ihnen gegenüber zurückgehe, betonte er: Manche Staaten in der Region meinen, das Weiße Haus solle über Westasien entscheiden. Außerdem glauben sie, dass ein usurpatorisches Regime für immer über einige Menschen in der Region dominieren kann.

Laut dem iranischen Staatspräsidenten haben die Ausländer der Nahostregion keine Sicherheit gebracht. Er sagte: "Die Zerstörung Afghanistans, die Luft- und Bodenangriffe auf den Irak, die Vorherrschaft des Terrorismus in der Region sowie die Flugzeuge und Bomben, die Saudi-Arabien zur Verfügung gestellt wurden, bezeugen allesamt die Auswirkungen der Präsenz der Ausländer in der Region".

Den Worten Rohanis zufolge habe Iran der Welt bewiesen, dass er nicht nach Massenvernichtungswaffen strebt. Das weit verbreitete und konstruktive Engagement des Iran gegenüber der Welt ist nicht nur auf das Atomabkommen zurückzuführen. Iran habe beim Umgang mit der Welt stets gemeinsame Interessen verfolgt und auch betont, dass der richtige Weg in der Win-Win-Strategie bestehe.

Täbriz wurde für das Jahr 2018 unter den islamischen Ländern zur Hauptstadt für Tourismus auserkoren. Es ist eine Stadt mit historischen und natürlichen Sehenswürdigkeiten, einem speziellen Kunsthandwerk und besonderen musikalischen Attributen. 

Tags

Kommentar