Nov 06, 2018 18:06 Europe/Berlin
  • Schweiz spricht sich gegen Anti-Iran-Sanktionen der USA aus

Bern (ParsToday/Xin Hua) - Der Schweizer Bundespräsident Alain Berset sprach sich für den Erhalt das Atomabkommens mit Iran und gegen die Wiedereinführung der anti-iranischen Sanktionen aus.

Alain Berset sagte auf einer Pressekonferenz in Anwesenheit ausländischer Reporter am Dienstag in Bern, die Schweiz habe immer die Wahrung des Atomabkommens mit Iran verteidigt.

Mit der Wiedereinführung der Sanktionen werde der politische Weg zur Lösung der ganzen Probleme nur noch erschwert, hieß es weiter. 

Laut Berset habe die IAEA bestätigt, dass Iran die Verpflichtungen aus dem Atomabkommen erfüllt habe. Der JCPOA sei ein erfolgreiches Abkommen und sollte gewahrt werden und alle Unterzeichnerstaaten sollten sich daran halten.

US-Präsident Donald Trump hatte am 8. Mai den Austritt aus dem Atomabkommen mit dem Iran erklärt, jedoch haben die übrigen Unterzeichnerstaaten Deutschland, China, Russland, Großbritannien und Frankreich diese einseitige Maßnahme der USA heftig kritisiert.

Das Nachrichtenportal Bloomberg hatte angesichts der Wiedereinführung der US-Sanktionen ab dem 5. November geschrieben, viele Abnehmer  iranischen Öls werden die US-Sanktionen umgehen, oder von der USA verlangen, sie von den Sanktionen zu befreien.

Die USA war vor Kurzem gezwungen, mindestens 8 Länder von den anti-iranischen Sanktionen auszunehmen.

 

 

Tags

Kommentar