Mar 28, 2019 09:53 Europe/Berlin
  • Pompeo wiederholt Beschuldigungen gegen Iran

Washington (ParsToday/IRNA) - Der US-Außenminister setzte seine Beschuldigungen gegen die IR Iran fort, und hat Teheran ein weiteres Mal vorgeworfen, den Krieg im Nahen Osten auszuweiten.

Am Mittwoch behauptete Mike Pompeo vor dem US-Repräsentantenhaus, dass die von ihm als "autoritäres Regime der Islamischen Republik Iran" bezeichnete iranische Regierung weiterhin ihre Ressourcen einsetze, um den Krieg im Irak, im Jemen, in Syrien und darüber hinaus auszudehnen.

Mike Pompeo sagte zur Rechtfertigung der amerikanischen Einmischungen in die Angelegenheiten des Nahen Ostens, dass die USA mit ihren Verbündeten und Partnern zusammenarbeiten werden, um gegen die nach seinen Worten "aggressiven Maßnahmen Teherans zur Schwächung des Friedens und der Stabilität in der Region" vorzugehen.

Der US-Außenminister setzte auch seine Interventionen in Venezuelas innere Angelegenheiten fort und sagte, dass ein Budget für die Finanzierung der sogenannten Unterstützung für Demokratie und Wohlstand in Venezuela beantragt wurde.

Mike Pompeo zufolge soll das beantragte Budget auch der Unterstützung eines demokratischen Machtwechsels in Venezuela dienen, und beinhalte nahezu 500 Millionen US-Dollar für ausländische Hilfskonten.

Tags

Kommentar