Jun 21, 2019 15:51 Europe/Berlin
  • Irans Außenministerium bestellt Schweizer Botschafter ein

Teheran(ParsToday) - Wegen der Verletzung der iranischen Lufthoheit durch eine US-Drohne hat das Außenministerium in Teheran den Schweizer Botschafter einbestellt.

Der für den Nordamerika zuständige Generaldirektor im Außenministerium, Mohssen Baharwand,  übergab  dabei  "Marcus Leitner", dem  Botschafter der Schweiz im Iran eine Protestnote, in der gegen die Verletzung der iranischen Lufthoheit durch eine US-Drohne protestiert und die USA für Folgen  ihres "provokativen" Schritts verantwortlich gemacht  wird. Die Schweiz vertritt seit dem Abbruch der Beziehungen mit den USA 1980 deren Interessen im Iran. 

Baharwand erklärte, er habe dem Botschafter "unbestreitbare" Beweise vorgelegt, dass die Drohne den iranischen Luftraum verletzt habe.

Die iranischen Revolutionsgarden hatten am Donnerstagfrüh eine US-Spionage-Drohne vor der Küste des Landes abgeschossen. Die "amerikanische Spionage-Drohne" des Typs RQ-4 Global Hawk sei am Donnerstag in der Nähe des Bezirks Kuhmobarak in der südlichen Provinz Hormosgan in den Luftraum des Irans  eingedrungen, erklärte die Revolutionsgarde.

Botschafter Leitner versprach, die Note unverzüglich an die zuständige Stelle in Washington weiterzuleiten.

 

 

 

Tags

Kommentar