Sep 18, 2019 17:53 Europe/Berlin
  • Iran weist US-Vorwürfe als

Teheran(ParsToday) - Das iranische Außenministerium hat die Vorwürfe der US-Verantwortlichen in Zusammenhang mit den jüngsten Drohnen-Attacken gegen zwei saudische Öl-Anlagen in Saudi-Araabien als pure Lüge zurück.

In einer Note an die Schweizer Botschaft in Teheran, die die Interessen der USA im Iran vertritt, verurteilte das Außenministerium in Teheran die Behauptung Washingtons über eine Beteiligung Irans an den Attacken gegen die Einrichtungen des saudischen Staatskonzern "Aramco und betonte, Iran habe da keine Rolle gespielt, und die  anderslautenden Unterstellungen  des US-Präsidenten, Donald Trump, und seines Außenministers, Mike Pompoe, seien "pure Lügen".

Das Außenministerium warnte zugleich die US-Regierung vor jeder Aggression und betonte, sollte ein Schritt gegen den Iran unternommen werden, so werde  die Islamische Republik sofort darauf reagieren und diese Reaktion werde nicht auf Quelle der Aggression beschränkt bleiben.

Präsident Hassan Rohani bezeichnete die Anschläge als eine "Warnung" der jemenitischen Streitkräfte an die Regierung in Riad. Die Widerstandskämpfer  hatten sich am Samstag zu den Attacken auf die beiden Ölanlagen des saudiarabischen Staatskonzerns Aramco in Abkaik und Churais bekannt.

Nach den Attacken bekannten sich die jemenitischen Streitkräfte dazu.

 

 

Tags

Kommentar