Sep 25, 2019 15:34 Europe/Berlin
  • Irans Regierungssprecher nennt Erklärung der EU-Drei

Teheran(ParsToday) - Sprecher der Regierung der Islamischen Republik Iran hat die jüngste Erklärung der drei europäischen Staaten, Frankreich, Deutschland und Großbritannien, worin der Iran für den jüngsten Drohnenangriff auf zwei saudische Öl-Anlagen verantwortlich gemacht wird, als "völlig inakzeptabel" zurückgewiesen.

Es sei nicht richtig, den Iran in den Konflikt zwischen Jemen und Saudi-Arabien einbeziehen, sagte der iranische Regierungssprecher, Ali-Rabi-a, heute vor Journalisten in Teheran.

In ihrer Erklärung hätten Frankreich, Deutschland und Großbritannien  Teheran für Anschläge verantwortlich gemacht, ohne für ihre Unterstellung einen Beleg vorzulegen, sagte der Sprecher. 

In den Einrichtungen des Staatskonzerns Aramco in Abkaik und Churais seien nach den Attacken am  Feuer ausgebrochen, meldete die saudische Nachrichtenagentur SPA am 14. September unter Berufung auf das Innenministerium in Riad.

Zu den Angriffen bekannten sich die jemenitischen Streitkräfte. Der Angriff mit zehn Drohnen sei eine „legitime Antwort“ auf die anhaltende Militärkampagne Saudi-Arabiens im Jemen, sagte damals  der Sprecher  der jemenitischen Streitkräfte, General "Jahya Sari-a".

Irans Regierungssprecher, fügte  hinzu, es sei üblich geworden, Behauptungen  anzustellen, ohne dafür Belege vorzulegen. Widerholte Treffen einiger Staats-, und Regierungschefs der Europäischen Union mit dem iranischen Präsidenten, Hassan Rohani, am Rande der laufenden UNO-Vollversammlung zeigten, dass diese EU-Staaten diese anti-Iran-Erklärung  unter dem amerikanischen Druck verbreiteten.

Rabi-a äußerte sich auch zu dem Treffen der Außenminister der  Unterzeichnerstaaten des Atomabkommens und des iranischen Außenministers am Mittwoch in New York, und sagte, alle Außenminister sowie die EU-Außenbeauftragte hätte dabei die Aufhebung aller Sanktionen sowie Rückkehr zum Atomabkommen unterstrichen.

 

 

 

Tags

Kommentar