Oct 15, 2019 16:10 Europe/Berlin
  • Rohani: Arznei- und Lebensmittelsanktionen gegen iranisches Volk sind eine große Schande für Amerika

Teheran (ParsToday) - Präsident Rohani erklärte, der Ausstieg aus dem internationalen Atomabkommen -JCPOA- sei eine Schande für Amerika und die Arznei- und Lebensmittelsanktionen gegen das iranische Volk seien eine noch größere Schande für die amerikanische Regierung.

Präsident Hassan Rohani hat am Dienstag beim 66. WHO-Gipfel der Gesundheitsminister des östlichen Mittelmeerraumes in Teheran betont, dass sich die USA inhumaner Verbrechen und des Wirtschaftsterrorismus schuldig gemacht hätten und hinzugefügt: "Iranische Wissenschaftler, Forscher, Unternehmer und Produzenten befinden sich trotz des beispiellosen wirtschaftlichen Drucks und der ungerechten amerikanischen Sanktionen auf dem Weg zur völligen Selbstversorgung."

Außerdem merkte er an, dass die 83 Millionen Iraner die amerikanischen Verbrechen nicht vergessen werden und sagte: "Amerika wird der Verlierer in dieser Arena sein und auf politischer, moralischer und humanitärer Ebene wird Iran siegen."

Der iranische Präsident fügte hinzu, dass Krieg und Terrorismus entscheidende Faktoren seien, welche der Gesundheit der Gemeinschaft stark schadeten.

"Die Besatzung und die militärischen Angriffe im Jemen, in Syrien, im Irak und in Afghanistan bedeuten, dass die Menschen in diesen Gebieten mit großen Problemen konfrontiert sind und die Gesundheit der Bevölkerung bedroht ist", so Hassan Rohani weiter.

Iran habe auch unter schwierigen Bedingungen die Nachbarn nicht vergessen: "Die IR Iran war bei der Bereitstellung der Gesundheitsversorgung immer neben den Menschen im Irak und in Syrien."

Iran sei auch an der Seite der unschuldigen Palästinenser gegenüber den brutalen Angriffen des zionistischen Regimes und hob außerdem hervor: "Iran ist aus Sicht der Versorung mit Medikamenten und Lebensmitteln weiterhin an der Seite der Menschen im Jemen und sieht dies als eine Ehre an."

 

 

Tags

Kommentar