Oct 22, 2019 15:30 Europe/Berlin
  • Iran: Unilateralismus der USA hat internationale Verträge geschwächt

New York (ParsToday) - Der iranische Botschafter bei den Vereinten Nationen sagte, dass der Unilateralismus der USA internationale Abkommen geschwächt habe.

Eshagh Al Habib hat am Montag bei der Sitzung des Vierten Ausschusses der Generalversammlung der Vereinten Nationen gewarnt, dass die beschämenden einseitigen Maßnahmen der US-Regierung auf internationaler Ebene enorme Auswirkungen auf Frieden, Sicherheit und die internationalen Entwicklungen haben könnten.

Er forderte bei dieser Sitzung das globale Informationszentrum auf, dazu beizutragen, die internationale Gemeinschaft für die negativen Auswirkungen einseitiger Zwangsmaßnahmen auf das wirtschaftliche und soziale Wachstum der Zielländer zu sensibilisieren.

Der iranische UNO-Botschafter forderte außerdem dazu auf, alle Initiativen zum Schutz und zur Förderung des Friedens und der internationalen Sicherheit zu unterstützen und erinnerte an die iranischen Initiativen WAVE - world against violence and extremism- so wie den 'Dialog der Kulturen'.

Außerdem wies Eshagh Al Habib auf die Palästina-Frage hin und betonte, dass die Vereinten Nationen eine bedeutende Verantwortung für die Palästinafrage hätten.

Iran unterstütze ein stärkeres internationales Bewusstsein für die negativen Folgen der Besatzung Palästinas und die Blockade gegen die Palästinenser, so der iranische UNO-Botschafter weiter.

Kommentar