Oct 22, 2019 17:16 Europe/Berlin
  • Bagheri: Schwere Verluste sind Preis für Angriff auf Iran

Teheran (ParsToday) - Der Generalstabschefs der iranischen Streitkräfte sagte: "Wenn der Feind die Grenzen des islamischen Heimatlandes angreift, führt dies zu schweren Verlusten, zur Zerstörung dessen Ausrüstungen und einem schweren Ansehensverlust."

Generalmajor Mohammad Bagheri sagte am heutigen Dienstag während eines Besuches bei der 65th Airborne Special Forces Brigade, der iranischen Luftlandetruppen - Sondereinheit, unter Hinweis auf die Rolle der iranischen Streitkräfte gegenüber Feindseligkeiten und Bedrohungen:

"Die Streitkräfte der IR Iran haben gegenüber all dieser Feindseligkeiten, Verschwörungen, Sanktionen, Druckausübungen und Bedrohungen gegen das Land, eine sehr schwere Verantwortung für die Herstellung nachhaltiger Sicherheit, sowie Schaffung und Anhebung der effektiven Abschreckung. Wenn das Land Sicherheit besitzt, ist das auf die Abschreckung zurückzuführen", so Bagheri.

Der iranische Generalstabschef hob hervor, dass die Abschreckung ein Hindernis für die Feinde sei, Iran anzugreifen, und fügte hinzu: "Wenn nichts passiert und es keine Angriffe gibt, liegt dies einfach an der wirksamen Abschreckung gegen diese Bedrohungen."

Er ergänzte, dass die iranischen Streitkräfte im Laufe der Geschichte und in 40 Jahren Islamischer Revolution gezeigt hätten, dass sie keinerlei Invasion und Aggression gegen kein Land unternommen hätten und hob hervor, dass die Streitkräfte der IR Iran kein Auge auf die Ressourcen und den Boden ihrer Nachbarn geworfen hätten, aber sie würden Aggressionen und Bosheiten der Feinde entschieden entgegentreten, und dies hätten sie bei der heiligen Verteidigung im 8-jährigen auferlegten Krieg des Irak gegen Iran gezeigt.

Kommentar