Nov 03, 2019 18:05 Europe/Berlin
  • Chef der iranischen Justizbehörde: Amerika als Gründer des IS muss Prozess gemacht werden

Teheran (ParsToday) - Die USA hätten laut dem Chef des iranischen Justiz offiziell zugegeben, die IS-Terrormiliz aufgebaut zu haben, deshalb müssten sie wegen der Verbrechen der Miliz vor Gericht gestellt werden.

"Seyed Ebrahim Raisi", Chef der iranischen Justiz, sagte heute in einer Rede, die USA seien Gründer und Hauptunterstützer des Terrorismus in der Welt. Er rief die Juristen und unabhängigen Menschenrechtsorganisationen in aller Welt auf, Prozesse gegen Verletzter von Menschenrechten zu verlangen.

Die Anti-Menschenrechtsverhalten der USA, darunter der umfangreiche Rassismus, der Abschuss einer iranischen Passagiermaschine, Tötung unschuldiger Menschen in Palästina und im Jemen, das seien alles Fälle von Menschenrechtsverletzungen, mit denen sich der Internationale Gerichtshof befassen müsste, unterstrich Raisi.

Der Präsident der Justizbehörde erinnerte daran, dass die Islamische Republik Iran die Menschenrechte verteidige, und sagte, die Menschenrechte seien ein geeigneter Maßstab, um der Welt die Leistungen der Islamischen Republik Iran seit der Revolution zu präsentieren.

Tags

Kommentar