Nov 09, 2019 09:07 Europe/Berlin
  • Iran schießt fremde Drohne im Persischen Golf ab

(ParsToday/IRNA) - Die iranische Armee hat eine nicht identifizierte Drohne abgeschossen, die den iranischen Luftraum in der Nähe der Hafenstadt Mahshahr an der Küste des Persischen Golfs verletzt hat.

Brigadegeneral Alireza Sabahi Fard, der Kommandeur der iranischen Luftverteidigungskräfte, sagte, das eingedrungene unbemannte Luftfahrzeug sei Freitagfrüh durch Beschuss des präzisen einheimischen Luftverteidigungssystems Irans zum Absturz gebracht worden, bevor es, "sensible Gebiete" erreichen konnte.

"Dieser entscheidende Schritt und das Abfeuern einer Rakete waren eine Reaktion auf das Eindringen einer ausländischen Drohne in den Luftraum unseres Landes", fügte er hinzu. Der Oberbefehlshaber des Militärs gab nicht an, welchem ​​Land die Drohne gehört, betonte jedoch, dass Iran wiederholt gewarnt habe, es sei völlig bereit, auf jede Verletzung seines Luftraums entschlossen zu reagieren.

Der Gouverneur von Khuzestan Gholam Reza Shariati teilte dazu mit, dass die Trümmerteile des Flugzeugs sichergestellt wurden und untersucht werden. Er betonte, dass die abgeschossene Drohne "definitiv einem fremden Land angehöre" und dass die Ergebnisse der Ermittlungen später bekannt gegeben würden.

Die Wirtschaftszone Mahshahr in der südwestlichen Provinz Khuzestan an der Küste des Persischen Golfs ist aufgrund ihrer Rolle in der iranischen Wirtschaft einer der Gebiete, die die Feinde seit jeher im Visier haben. In dieser Stadt befinden sich mehrere petrochemische Anlagen und die Hafenstadt gehört daher zu den strategisch wichtigen Orten des Landes.

 

Reaktionen aus dem Ausland

Nach Angaben vom Zentralkommando der US-Armee (CENTCOM) gehört die vom iranischen Militär abgeschossene Drohne nicht den USA. Das Zentralkommando der Vereinigten Staaten gab in einer Nachricht auf seiner offiziellen Twitter-Seite am Freitagabend bekannt, dass falls ein unbemanntes Flugsystem im Zuständigkeitsbereich von CENTCOM abgeschossen worden sei, dies nichts mit dem US-Verteidigungsministerium zutun hätte.

Israel wollte sich nicht zu dem Vorfall äußern. "Wir kommentieren Berichte von ausländischen Medien nicht", sagte ein Militärsprecher.

Global Hawk-Aufklärungsdrohne

 

In einem Ähnlichen Vorfall im Juni laufenden Jahres hatten die iranischen Revolutionsgarden (Sepah Pasdaran) eine Spionagedrohne der Vereinigten Staaten in der südlichen Küstenprovinz Hormozgan abgeschossen. In einer Erklärung teilten die Revolutionsgarden damals mit, dass die in den USA hergestellte Global Hawk-Aufklärungsdrohne in der Nähe der Region Kouh-e Mobarak, die sich im Verwaltungsbezirk Dschask befindet, vom Himmel geholt wurde, nachdem das Flugzeug den iranischen Luftraum verletzt hatte.

 

Tags

Kommentar