Nov 13, 2019 07:35 Europe/Berlin
  • Iran: Bestrafung israelischen Besatzerregimes ist notwendig

Teheran (ParsToday) - Das iranische Außenministerium hat den Terroranschlag des zionistischen Besatzerregimes auf einen Führer des Islamischen Dschihads Palästinas und den Angriff auf Gaza verurteilt.

Abbas Mousawi, der Sprecher des iranischen Außenministeriums, hat am Dienstag in einer Erklärung auch die Notwendigkeit betont, die palästinensischen Besatzer vor internationalen Gerichten als Kriegsverbrecher zu verfolgen und zu bestrafen.

Er würdigte auch den legitimen Widerstand der Palästinenser und bezeichnete Einheit und Widerstand als einzige Möglichkeit der Palästinenser beim Kampf gegen das zionistische Besatzerregime.

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums wies auf das Schweigen und die Passivität der internationalen Organisationen und Versammlungen gegenüber Angriffen und terroristischen Anschlägen des israelischen Regimes auf die Palästinenser hin und fügte hinzu, dass sich aufgrund der Unterstützung dieses blutrünstigen und kindermordenden Regimes dessen Verbrechen und sein Terror an der palästinensischen Bevölkerung, in und außerhalb der besetzten Gebiete fortsetzten.

Mousawi forderte die internationalen und regionalen Organisationen auf, ihren humanitären und rechtlichen Aufgaben und ihrer Verantwortung nachzukommen und das terroristische Vorgehen des israelischen Regimes zu stoppen sowie die wehrlosen und unschuldigen Palästinenser zu unterstützen.

Bei dem Angriff der Kampfjets des zionistischen Regimes auf den Gazastreifen am frühen Dienstagmorgen, wurden 4 Palästinenser, darunter Baha Abu al-Ata, einer der Führer des Islamischen Dschihads Palästinas, getötet, sowie 25 weitere Palästinenser verletzt.

 

 

Kommentar