Nov 14, 2019 11:16 Europe/Berlin
  • Generalmajor Bagheri: Arbaeen symbolisiert Autorität und Einheit von Iran und Irak

Teheran (ParsToday/IRNA) - Nach Angaben des Generalstabschefs der iranischen Streitkräfte ist die Arbaeen-Zeremonie zu einem Symbol der revolutionären und islamischen Autorität und Einheit des iranischen und irakischen Volkes und vielen Freiheitsliebenden geworden.

Generalmajor Mohammad Bagheri sagte am Donnerstag bei einer Zeremonie zu Ehren der Diener von Arbaeen in Teheran, diese Zeremonie gefalle den Feinden nicht, weil sie viele Botschaften habe und beweise, dass der Arbaeen-Fußmarsch auf dem Willen und der Macht der Muslime basiert.

General Bagheri betonte, dass die Arbaeen-Zeremonie die sanfte Macht und Einheit der islamischen Welt darstellt. "Diese Zeremonie ist ein großer Schritt in der Gestaltung der großen Zivilisation der islamischen Umma, die verschiedene schiitische Gruppen und andere Muslime mit sanfter Macht und bedeutungsvoller Botschaft der Liebe zur Schau stellen“, so Bagheri weiter.

Der Generalstabschef der iranischen Streitkräfte verwies auch auf den Wunsch des Imperialismus, Spaltungen zwischen den iranischen und irakischen Nationen zu schaffen, und betonte: „Die großartige Arbaeen-Zeremonie hat die Völker der beiden Länder vereint.“

Image Caption

Nach Angaben des Polizeikommandanten der Islamischen Republik Iran, Brigadegeneral Hossein Ashtari, nahmen in diesem Jahr drei Millionen und 80 tausend iranische Pilger und mehr als 300 tausend ausländische Pilger über die iranische Grenze am Arbaeen-Fußmarsch teil.

Der 20. Safar nach dem Mondkalender (gleich dem 19. Oktober diesen Jahres) war der vierzigste Tag nach dem Märtyrertod von Imam Hussein (a.s.), dem dritten Imam der Schiiten, und seinen Gefährten in der Wüste von Kerbela. In diesem Jahr pilgerten mehr als 18 Millionen Pilger aus aller Welt zum Schrein des Imams nach Kerbela.

Kommentar