Nov 23, 2019 14:32 Europe/Berlin
  • Irans Kommunikationsminister: USA können Entwicklung im Iran nicht  aufhalten

Teheran (ParsToday) - Die USA können nach Meinung des iranischen Ministers für Kommunikation und Technologie die Entwicklung im Iran nicht stoppen.

Damit reagierte "Mohammad Javad Azari Jahromi", Irans Kommunikationsminister auf die Aufnahme seines Namens in die Sanktionsliste der USA.

In seinem Kurznachrichtendienst Twitter merkte Azari Jahromi dazu weiter an, vor ihm seien auch Namen vieler Stars, Entwicklungshelfer, Krebskranken und Kindern mit "EP"  auf die Sanktionsliste der USA gesetzt worden.

Er trete weiterhin für freien Zugang zum Internet, unterstrich der iranische Minister.

Unter Epidermolysis bullosa (EB) verstehen wir eine eigentümliche Hautatinfektion, welche durch die Entwicklung von Blasen im Anschluss an mechanische Einwirkungen charakterisiert ist.

Zuvor hatte der Leiter des "EB-Hauses", Seyed Hamid-Reza Haschemi Golpayegani, bekannt gegeben, dass bislang 15 an EB erkranke  Kinder im Iran wegen der US-Sanktionen gegen Medikamenten-Export in den Iran gestorben seien.

Am Freitag hatte das US-Schatzministerium den iranischen Minister für Kommunikation und Technologie wegen " Zensur und Abschaltung des Internets" in die Sanktionsliste der USA aufgenommen.

USA werfen Iran vor, zu verhindern, dass die Stimme der Protestler im Ausland gehört werde, und dies über Zensur und Internet-Abschaltung.

 

 

Tags

Kommentar