Dec 03, 2019 09:18 Europe/Berlin
  • Zarif kritisiert Europäer wegen Nichterfüllung humanitärer Pflichten

Teheran (ParsToday) - Der iranische Außenminister hat die Nichterfüllung der humanitären Verpflichtungen der Europäer aus dem Atomabkommen kritisiert und gesagt: "Die Europäer müssen ihre humanitären Verpflichtungen gegenüber kranken iranischen Kindern erfüllen."

Mohammad Javad Zarif hat am Montag auf seiner Twitter-Seite betont, das Ziel des amerikanischen Wirtschaftsterrorismus gegen Iran sei es, unschuldige Zivilistan hungern zu lassen und zu töten. Wirtschaftsterrorismus tötet Menschen!

Der iranische Außenminister schrieb weiter, dass die drei europäischen Länder (Frankreich, Großbritannien und Deutschland) sowie die Europäische Union, ihre menschliche Pflichten erfüllen sollten, statt überheblichen Drohungen oder ineffektiven Versprechungen. Er forderte: "Pharmaunternehmen müssen ihre Produkte verkaufen, mit denen iranische Kinder mit Schmetterlingshaut ihre Wunden schließen können."

Epidermolysis bullosa (EB) ist eine genetisch bedingte Hautkrankheit. Betroffene werden auch als Schmetterlingskinder bezeichnet, weil ihre Haut so verletzlich wie die Flügel eines Schmetterlings ist. Die Krankheit wird umgangssprachlich auch als Schmetterlingshaut bezeichnet.

Am 8.Mai 2018 hat US-Präsident Donald Trump den Ausstieg der USA aus dem internationalen Atomabkommen mit Iran -JCPOA- bekannt gegeben und danach wieder alle Sanktionen gegen Iran verhängt.

Tags

Kommentar