Dez 04, 2019 15:25 Europe/Berlin
  • Rohani unterstreicht Fortsetzung des Widerstandes und der Standhaftigkeit gegenüber Sanktionen

Teheran (ParsToday) - Angesichts der scharfen Sanktionen der vergangenen zwei Jahre hat Präsident der Islamisschen Republik die Fortsetzung des Widerstandes und der Standhaftigkeit gegenüber denjenigen Ländern, die diese Sanktionen gegen die iranische Nation verhängt haben, unterstrichen.

In einer Rede auf der 26. Konferenz "Versicherung und Entwicklung"  am Mittwoch in Teheran wies Hassan Rohani, auf den Einfluss Saudi-Arabiens und des israelischen Regimes auf die Entscheidung des  US-Präsidenten, Donald Trump, beim Ausstieg aus dem internationalen Atomabkommen mit dem Iran hin und sagte, die iranische Nation werde mit ihrem Leben die Unabhängigkeit und Würde ihres Landes verteidigen.

Rohani bekräftigte, Iran habe den Weg zu Verhandlungen nicht blockiert. Er fügte hinzu, wenn die USA ihre falschen, unterdrückerischen, illegalen und terroristischen Sanktionen aufhöben, dann könnten  sich die Führer der "G5+1" (fünf Vetomächte und Deutschland) und Iran sofort treffen, womit    Teheran kein Problem habe, betonte Irans Präsident.

Er ging auch auf die Reduzierung der Verpflichtungen der Islamischen Republik aus dem Atomabkommen ein und sagte, diese Schritte stellten keinen Verstoß gegen den Atom-Deal ein.

Rohani äußerte abschließend zu den jüngsten Randalen   im Iran und sagte, sie seien organisiert gewesen.

 

 

Tags

Kommentar