Dez 07, 2019 15:59 Europe/Berlin
  • Iran und Oman wollen ihre Handelskooperationen ausbauen

Teheran (ParsToday) - Irans Minister für "Industrie, Bergbau und Handel" und Omans Minister für "Handel und Industrien" haben sich für den Ausbau der Handelskooperationen zwischen ihren beiden Ländern ausgesprochen.

"Reza Rahmani", iranischer Minister, sagte dazu heute auf der 18. Sitzung der gemeinsamen Wirtschaftskommission Iran und Oman, in Teheran, das Handelsvolumen zwischen den beiden Ländern liege derzeit bei einer Milliarde US-Dollar, was keinesfalls den guten Beziehungen beider Länder entspreche.

Rahmani fügte hinzu, der Nord-Südkorridor sei ein Potenzial, das neben Potenzialen der Grenzprovinzen das Handelsvolumen zwischen Iran und Oman auf fünf Milliarden steigern könne.

Der omanische Minister für Handel und Industrien, Ali bin Masoud al Sunaidy, sagte bei dieser Sitzung,  Oman könne  über den Iran eine Verbindung zu den Anrainerstaaten des  Kaspischen Meers herstellen und die Fähigkeiten des Iran nutzen, um seine Bedürfnisse zu befriedigen.

Die 18. Sitzung der gemeinsamen iranisch-omanischen Wirtschaftskommission hat heute ihre Arbeit aufgenommen.

 

 

Tags

Kommentar