Jan 08, 2020 06:15 Europe/Berlin

Al-Anbar (ParsToday) - Die iranischen Revolutionsgarden haben mit einem Angriff auf den US-Luftwaffenstützpunkt Ain al-Assad im Irak auf den verbrecherischen terroristischen Anschlag der amerikanischen Invasionsmilitärs auf General Soleimani, den Kommandanten der Al-Quds Brigade der iranischen Revolutionsgarden geantwortet.

In der Erklärung der Revolutionsgarden heißt es, dass die trauernde islamische Umma und das große Volk der Märtyrer des islamischen Iran am Zeitpunkt der Einlösung der Versprechen angelangt sei und mit Erlaubnis des Allmächtigen am frühen Morgen des heutigen Mittwoch in Antwort auf den verbrecherischen und terroristischen Anschlag der US-Invasoren im Irak und als Rache für die feige Ermordung und den Märtyrertod des heldenhaften Kommandanten der Al-Quds Brigade General Soleimani und seiner ehrenwerten Begleiter, die tapferen Kräfte der Luftwaffe der Revolutionsgarden bei der Operation "Märtyrer Soleimani" mit Dutzenden ballistischen Boden-Bodenraketen den von den US-Militärs besetzten Stützpunkt Ain al-Assad unter Beschuss genommen und zerstört haben.

Die iranischen Revolutionsgarden gratulierten der islamischen Umma und dem iranischen Volk zu diesem großen Sieg.

In ihrer Erklärung warnten die iranischen Revolutionsgarden direkt nach dieser Operation den "großen Satan" USA vor Gegenangriffen. Jede US-Reaktion werde mit einer noch härteren Reaktion erwidert, teilte die Sepah mit. Außerdem sollten die Verbündeten der USA wissen, dass auch ihre den Amerikanern zur Verfügung gestellten Stützpunkte Ziel iranischer Angriffe werden könnten, falls von dort aus Angriffe auf Iran erfolgen sollten, hieß es weiter. 

Die iranischen Revolutionsgarden teilten in ihrer Erklärung ebenfalls mit, dass sie das zionistische Regime keinesfalls getrennt von den Verbrechen der USA ansehen. Die Sepah riet außerdem dem amerikanische Volk, dass zur Vermeidung weiterer Opfer die amerikanischen Militärs aus der Region abgezogen werden sollten und es nicht erlauben sollte, dass noch weitere US-Soldaten aufgrund der Maßnahmen der gehaßten US-Regierung ihr Leben verlieren.

General Soleimani und Abdul Mahdi Muhandis und ihre 8 Begleiter wurden in den frühen Morgenstunden des 3.Januar 2020 (Freitag) durch einen terroristischen Raketenangriff der USA beim Verlassen des Flughafengeländes in der irakischen Hauptstadt Bagdad getötet und zu Märtyrern.

 

Tags

Kommentar