Jan 21, 2020 08:55 Europe/Berlin
  • Iran warnt britischen Botschafter ernsthaft

Teheran (IRNA/ParsToday) - Dem iranischen Vize-Außenminister zufolge wurde der britische Botschafter in Teheran, der vor Kurzem an einer illegalen Protestversammlung vor der Amir Kabir-Universtiät in Teheran teilgenommen hatte, ernsthaft gewarnt, ein derartiges Verhalten in Iran zu unterlassen.

Abbas Araghchi hat am Montag mitgeteilt, dass dem britischen Botschafter Robert Macaire mitgeteilt wurde, dass es bei einem erneuten derartigen Vorfall mit einer Einberufung allein nicht mehr belassen werde.

"Dies ist eine sehr klare Botschaft für das unkonventionelle Verhalten des britischen Botschafters", so der iranische Vizeaußenminister.

Bezüglich der Reise Mcaires nach London sagte Araghchi, dass dieser aus persönlichen Gründen ausgereist sei und wieder nach Teheran zurückkehre.

Aufgrund seiner Beteiligung an einer illegalen Protestaktion vor der Amir Kabir-Universität am 11. Januar 2020 in Teheran wurde der britische Botschafter kurzzeitig festgenommen. Nach Identifizierung seiner Person wurde er wegen seiner diplomatischen Immunität wieder freigelassen.

Nach dieser Präsenz bei einer illegalen Versammlung wurde er auch ins iranische Außenministerium einbestellt.

Augenzeugen zufolge wurde er festgenommen, weil er Bilder und Videoaufnahmen machte sowie mit den Protestierenden sprach.

 

 

Tags

Kommentar