Jan 22, 2020 09:14 Europe/Berlin
  • Iran: Terror gegen General Soleimani - Schlag für Frieden und Sicherheit in der Region

Genf (ParsToday) - Der ständige Vertreter Irans bei der UNO in Genf sagte, dass der terroristische Anschlag der USA auf General Soleimani, den Kommandanten der Al-Quds Brigade der Revolutionsgarden Irans (Sepah) und seine Begleiter, ein gewaltiger Schlag gegen Frieden und Sicherheit in der Region sowie eine offensichtliche Verletzung des Völkerrechts sei.

Ismail Baqai Hamaneh beschrieb am Dienstag bei der ersten Sitzung der UNO-Abrüstungskonferenz 2020 in Genf, Gewalt, Chaos, Terror, Instabilität, Unsicherheit und Spaltung unter den Nationen in Westasien, als das einzige Ergebnis der Anwesenheit von US-Truppen in der Region. Er fügte hinzu, dass das Schweigen gegenüber der Ermordung eines hochrangigen militärischen Vertreters, während eines offiziellen Besuchs in einem anderen Land, nur die Verbrecher unverschämter machen werde.

Er forderte eine internationale Reaktion, um der Normalisierung derartiger Verbrechen entgegenzuwirken und warnte vor den katastrophalen Folgen des US-Terrorismus für das Völkerrecht und die Ethik.

Baqai Hamaneh bezeichnete die Reaktion Irans bezüglich des terroristischen Anschlags der USA auf General Soleimani, den Kommandanten der Al-Quds Brigade der iranischen Revolutionsgarden (Sepah), als im Einklang mit dem Völkerrecht sowie als Ausübung des inhärenten Rechts Irans auf Selbstverteidigung und feste Entschlossenheit Irans, seine Souveränität und Integrität zu verteidigen. 

Der ständige Vertreter Irans bei der UNO in Genf sagte an den UN-Botschafter der USA gerichtet: "Ihr habt den Nationalhelden der Iraner ermordet und damit einen Mythos geschaffen, der für immer eine inspirierende Quelle für Widerstand und Standhaftigkeit gegen Unterdrückung und Ungerechtigkeit in den Herzen und Köpfen der Iraner bleiben wird."

In den ersten Stunden des 3. Januar 2020 haben die terroristischen US-Militärs den Kommandanten der Al-Quds Brigade der iranischen Revolutionsgarden (Sepah) Generalmajor Qassem Soleimani, den Vize-Kommandanten der irakischen Volksmobilmachungskräfte (Hashd al-Shaabi) Abu Mahdi al-Muhandis sowie 8 ihrer Begleiter mit einem terroristischen Raketenbeschuß ermordet.

 

Kommentar