Feb 20, 2020 11:45 Europe/Berlin
  • Iranische Armee erhält 8 im Inland überholte Militärflugzeuge

Teheran (ParsToday/PressTV) - Die iranische Armee hat acht Militärflugzeuge erhalten, die im Ausland hergestellt und in Iran durch iranischen Experten überholt wurden.

Die überholten Jets wurden am Donnerstag in einer Zeremonie in der iranischen Organisation für Luftfahrtindustrie des Verteidigungsministeriums an die Armee ausgeliefert.

Der iranische Verteidigungsminister Brigadegeneral Amir Hatami, sagte in der Veranstaltung, die überholten Jets seien vom Typ F-4, F-14, F-27, Sukhoi und Mirage sowie Transportflugzeuge C-130 und 707.

Er bemerkte auch, dass die technologisch versierten Länder sich geweigert hätten, der iranischen Luftwaffe auch nur die kleinsten Ersatzteile und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Und dies in einer Zeit, in der Iran den Drohungen der USA und ihrer Verbündeten sowie strengen Sanktionen ausgesetzt ist und in den letzten 40 Jahren mit einem umfassenden Wirtschaftskrieg der USA gegen die Islamische Republik konfrontiert war. Iran habe jedoch wichtige Maßnahmen im Bereich der Luftfahrt ergriffen, die sein Selbstvertrauen beim Vereiteln der Sanktionen unter Beweis stellten.

General Hatami betonte ferner, dass das „komplizierte“ Verfahren der Überholung von Militärjets von einigen mächtigen Ländern monopolisiert wird. Die im Iran überholten Jets können aber nun in modernen Kampfsituationen eingesetzt und mit Spezialwaffen wie einem Marschflugkörper mit einer Reichweite von 1.000 Kilometern ausgestattet werden.

Die Überholung von Militärflugzeugen, so der Verteidigungsminister, habe nicht nur die Kampf-, Offensiv- und Unterstützungsfähigkeiten der Streitkräfte erhöht, sondern auch die Kosten um über 50 Prozent gesenkt.

Er würdigte auch die Unterstützung der Regierung für die Stärkung der Verteidigungsmacht Irans und dankte den in der Luftfahrtindustrie tätigen Leitern, Experten und Wissenschaftlern.

Kommentar