Feb 21, 2020 13:28 Europe/Berlin
  • Internationale Reflexion über Wahlbeteiligung des iranischen Volkes

Teheran (ParsToday) - Die hohe Beteiligung der Iraner im ganzen Land bei den Wahlen zum elften Parlament und den ersten Zwischenwahlen der fünften Runde des Expertenrates spiegelte sich in verschiedenen Medien auf der ganzen Welt wider.

Der französische Nachrichtensender France 24 gab am Freitag den Beginn der Abstimmung der elften Runde der iranischen Parlamentswahlen an und berichtete: Trotz der US-Sanktionen und Berichten über die Ausbreitung des Corona-Virus in einigen Städten finden die Abstimmungen statt.
Die Nachrichtenwebseite von CNN  schrieb in einem Teil ihres Berichts über die Wahlen in Iran mit Hinweis auf die Spannungen zwischen dem Land und den Vereinigten Staaten: Experten glauben, dass der Ball auf amerikanischem Boden liegt und Washington möglicherweise seine Politik gegenüber Iran überdenken muss.
Reuters sagte auch in einem Bericht, dass die Parlamentswahlen im Zuge des zunehmenden Drucks Washingtons auf Teheran wegen seines Atomprogramms stattfinden und wahrscheinlich die iranische Regierung stärken werden.
Der arabische Fernsehsender Al-Jazeera beschrieb die Wahlbeteiligung des iranischen Volkes von den ersten Stunden der Abstimmung an als hoch.
Dieser sender unterbrach seine üblichen Programme und sendete Live-Aufnahmen des iranischen Oberhaupts Ayatollah Ali Khamenei im Hosseinia von Imam Khomeini, während er seine Stimme für die Parlamentswahlen und den Expertenrat abgab.
Auch Associated Press sendete Aufnahmen über die Anwesenheit des Revolutionsoberhaupts an den Wahlurnen und seinen Anweisungen für das Volk nachdem er seinen Stimmzettel abgegeben hatte.
Das internationale französische Radio RFI berichtete, dass das iranische Revolutionsoberhaupt nach Beginn der Wahlen zu einer hohen Wahlbeteiligung aufrief.
Al-Arabi TV übertrug in einer Live-Übertragung die heutigen Wahlen in Teheran und sein Korrespondent "Hazem Kallas" berichtete über die Stimmung in Iran.
"Heute früh hatten wir eine kurze Tour durch verschiedene Bezirke von Teheran, und unsere Beobachtungen zeigten, dass eine Reihe von Menschen zu den Wahllokalen gegangen waren, bevor diese eröffnet wurden. Nachdem die Türen geöffnet wurden, waren lange Schlangen von Menschen for den Lokalen zu sehen", so Kallas
Die Sender Al-Masirah, Al-Etejah, Al-Mayadeen, Al-Manar und Palestine Al-Yawm, die live über die Parlamentswahlen im ganzen Iran berichteten, beschrieben die Präsenz der Menschen an den Wahlurnen in den ersten Minuten als sehr hoch und enthusiastisch.
Die elfte Runde des islamischen iranischen Parlaments  und die erste Zwischenwahl der fünften Runde des Expertenrats begannen heute um 8:00 Uhr Ortszeit in 208 Wahlkreisen. Die Abstimmung dauert 10 Stunden und kann bei Bedarf von den Gouverneuren verlängert werden.

Tags

Kommentar